zur Navigation springen

Golf : „Unsere Trainer sind ein Glücksfall“

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Im Gespräch mit der ECKERNFOEDER ZEITUNG berichtet Altenhofs Golf-Clubpräsident Dr. Jürgen Thede über seine Freude und die Auswirkungen der beiden Aufstiege.

Altenhof | Die EZ erreichte Altenhofs Clubpräsident Dr. Jürgen Thede im Italien-Urlaub. Er spricht im Interview darüber, wie er in Verona mit den Teams mitfieberte, und was die 1. Bundesliga für den Verein bedeutet.

 

Herr Dr. Thede, der GC Altenhof gehört nun zu einer erlesenen Auswahl an Vereinen, die mit beiden Mannschaften in der 1. Liga spielt. Was bedeutet das für ihren Club?

Dr. Jürgen Thede: Eines ist klar: Wir werden typisch norddeutsch auch nach den tollen Aufstiegen auf dem Boden bleiben. Es wird keine Hau-Ruck-Aktionen geben. Wir werden weiter auf unsere Jugend setzen und probieren, den Club und die Mannschaften Schritt für Schritt weiter zu entwickeln.

 

Ist es nach den Aufstiegen nicht notwendig die Kader zu verbessern?

Wir stehen im kontinuierlichen Austausch mit beiden Trainern, die für unseren Verein außerdem einfach ein Glücksfall sind. Wir werden uns besprechen und dann Lösungen gemeinsam umsetzen.

 

Gerade mit dem Aufstieg der Damen konnte man nicht rechnen. Wie haben Sie diesen erlebt?

Ich habe ständig Informationen vom Platz auf das Handy bekommen. Im Gedanken war ich natürlich sowieso bei beiden Mannschaften dabei. Und ich kann nur sagen: Das nötige Glück fällt eben auch dorthin, wo der Fleiß ist. Das gilt besonders für die Damen, die einfach eine grandiose Leistung am letzten Spieltag abgeliefert haben.

 

Die 1. Liga wird 2015 also auch wieder in Altenhof Station machen. Wann laufen die Vorbereitungen an?

Wir haben ja bereits Erfahrung mit dem Ausrichten solcher Spieltage. Natürlich geht es jetzt bald mit der Organisation los. Eines ist klar: Wir wollen die Heimspiele der Damen- und Herren als Doppelspieltag ausrichten und wieder eine gute Visitenkarte abgeben.

 

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen