Handball-Landesliga : Ungefährdeter Altenholzer Sieg

Am Ende stand zwar „nur“ ein Drei-Tore-Vorsprung für den TSV Altenholz in der Handball-Landesliga der Männer auf der Anzeigetafel, doch das Team von Trainer Thomas Stegmann hatte die Partie jederzeit fest im Griff.

shz.de von
27. Januar 2015, 06:00 Uhr

Einen ungefährdeten 35:32 (20:16)-Erfolg brachte der TSV Altenholz II in der Handball-Landesliga Mitte von der SG Bordesholm/Brügge mit nach Hause. „Der Sieg hört sich knapper an, als er letztlich war. Wir haben ständig geführt und hatten zwischenzeitig einen deutlichen Vorsprung inne“, berichtet der Altenholzer Trainer Thomas Stegmann.

Die Gäste legten schnell ein 4:1 vor und bestimmten von da an das Geschehen. „Wir haben, wahrscheinlich bedingt durch die schnelle Führung und das Gefühl, die Partie im Griff zu haben, immer wieder leichtfertige Fehler gemacht und dadurch Bordesholm/Brügge die Chance gegeben, sich wieder heran zu kämpfen“, ärgert sich Stegmann besonders darüber, die 18:11-Führung (25.) aus der Hand gegeben zu haben. Zur Pause hatte der TSV Altenholz II gerade noch mit 20:16 die Nase vorne. Im zweiten Spielabschnitt hielt der TSV den Gastgeber auf Distanz, auch wenn der Mitte der zweiten Halbzeit auf zwei Tore verkürzen konnte. Die Altenholzer ließen nicht mehr zu.

Tore für den TSV Altenholz II: Offt (6), Reinert (6), Timm (6), Steiner (5), Christ (4), Kortner (3), Jacobs (3) und Bäuning (2).


zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen