Unfall nach Überholmanöver

Zwecks Löscharbeiten leitete die Polizei den Verkehr auf den Ggenfahrbahn.
Acht Kubikmeter Gülle liefen nach einem Verkehrsunfall aus

Avatar_shz von
01. März 2019, 17:43 Uhr

Noer | Ein Sachschaden von etwa 6000 € und acht Kubikmeter ausgelaufene Gülle sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag,1.März, um 14:23 Uhr auf der L 285 (Bäderstraße) zwischen Noer und Lindhöft ereignete. Ein 32-jähriger Mann befuhr mit seinem Trecker samt Gülleanhänger die Landesstraße Richtung Eckernförde und wollte nach links auf eine Koppel abzubiegen.  In diesem Moment setzte der 49-jährige Fahrer eines Golf Cabrio zum Überholen an. Der VW stieß mit dem Güllefass zusammen und wurde hierbei total zerstört. Die Gülle ergoss sich über den PKW und in den Straßengraben. Der 49-jährige blieb unverletzt und konnte selbstständig aussteigen.

Gülle lief in den Graben

Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Noer und Gettorf, der Rettungsdienst sowie zwei Streifenwagen aus Schwedeneck und Altenholz eingesetzt. Nach Rücksprache mit der Unteren Wasserbehörde des Kreises Rendsburg-Eckernförde organisierten die Feuerwehrleute ein weiteres Güllefass, mit dem die ausgelaufene Gülle aus dem Graben gepumpt wurde. Die L 285 war für knapp eineinhalb Stunden voll gesperrt.

Polizei sucht Zeugin

Die Polizei sucht eine Zeugin, die sich kurz vor dem Unfall mit ihrem Fahrzeug zwischen dem Gespann und dem Cabrio befunden haben soll. Sie wird gebeten, sich bei der Polizei in Schwedeneck (Telefon 04308 – 410) oder in Altenholz (Telefon 0431 – 22 000 100) zu melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen