Auszeichnung : Unermüdlicher Einsatz für Kirche und Mühle

Hannelore Struve hat den Verdienstorden von Daniel Günther verliegen bekommen.
1 von 2
Hannelore Struve hat den Verdienstorden von Daniel Günther verliegen bekommen.

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für die Gettorferin Hannelore Struve.

von
14. März 2018, 06:52 Uhr

Gettorf | Als besondere Würdigung der Verdienste um das Gemeinwohl zeichnet der Bundespräsident sowohl politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen als auch Verdienste im sozialen, karitativen und mitmenschlichen Bereich aus. Gestern hat die Gettorferin Hannelore Struve aus den Händen von Ministerpräsident Daniel Günther diese Auszeichnung erhalten.

Hannelore Struve ist Vorsitzende des Kirchenbauvereins St.-Jürgen-Kirche und gilt als treibende Kraft dieses Fördervereines. „Ihr ist es zu verdanken, dass die Kirche weit über die Grenzen Gettorfs bekannt wurde“, heißt es in der Laudatio. Sie habe sich für den Erhalt dieser Kirche und deren Ausstattung stark gemacht und durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Verkaufserlöse aus Veranstaltungen rund 150 000 Euro zusammen getragen, so dass dadurch Projekte unterstützt und realisiert werden konnten. Darüber hinaus liege ihr die Weiterentwicklung zur Konzertkirche am Herzen.

Hannelore Struve ist seit 1978 im DRK tätig und war zehn Jahre Vorsitzende des Ortsvereins Gettorf. Außerdem engagierte sie sich auf Gemeinde- und Kreisebene in der Kommunalpolitik und hat sich für den Erhalt der Gettorfer Mühle stark gemacht.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen