Kosel/Gammelby : Unbekannte stehlen Weidepanels und Galloway-Rinder

Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und sucht Hinweisgeber. Der Schaden beträgt über 10000 Euro.

von
13. Februar 2018, 10:59 Uhr

Kosel/Gammelby | Mehrere Diebstähle auf landwirtschaftlichen Nutzflächen in der Umgebung von Gammelby und Kosel (Kreis Rendsburg-Eckernförde) beschäftigen zurzeit die Polizei in Damp.

Bereits am vergangenen Donnerstagabend bzw. in der Nacht zum Freitag wurden von zwei Weiden an der Landesstraße 179 bei Kosel/Missunde von bislang unbekannten Tätern zum einen ein Stromaggregat, zwei Weidepanels (verzinkte Stahlgitter) im Gesamtwert von etwa 500 Euro gestohlen. Auch 13 Weidepanels des Herstellers Patura wurden entwendet, die auf der Koppel als Einfangeinrichtung für Rinder aufgebaut waren. Der geschätzte Gesamtwert liegt in diesem Fall bei etwa 3000 Euro.

Vermutlich in der Nacht zum Sonntag wurden von einer Weide am Koseler Weg bei Gammelby weitere 16 Weidepanels (Wert etwa 2500 Euro) sowie zwei Galloway-Rinder (Wert 5000 Euro) gestohlen.

Nach ersten Ermittlungen dürften die Panels und die Tiere mit einem Anhänger abtransportiert worden sein, wobei ein geländegängiges Zugfahrzeug benutzt worden sein dürfte. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter den Telefonnummern 04355/510 oder 04351/9080 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert