zur Navigation springen

Pferdesport : Ulrika Sanny fehlen nur 55 Hundertstel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das Stechen im S*-Springen in Rendsburg war ein wahrer Krimi. Am Ende fehlten Ulrika Sanny auf Little Diamond (RC Damp) nur 55 hundertstel Sekunden zum Sieg.

shz.de von
erstellt am 16.Jun.2015 | 06:00 Uhr

Rendsburg | Spitzenergebnisse für Reiter des Altkreises Eckernförde und 55 hundertstel Sekunden fehlten Ulrika Sanny auf Little Diamond (RC Damp) zum absoluten Erfolg im Rendsburger Championat um den „Großen Preis“ in der Springprüfung Klasse S* mit Stechen (bis 1,45 Meter Höhe). Von den 44 Startern gelangten 17 mit Null-Fehler-Ritten ins Stechen, in dem Ulrika Sanny mit 33:39 Sekunden bis zum letzten Reiter mit fast einer Sekunde vor Dirk Ahlmann auf Pikeur Quick Fire (RuFV Hanerau-Hademarschen) führte, ehe Jan-Pierre Fromberger auf Nouma D’Auzay (TRSG Holstenhalle Neumünster) als Schlussreiter (32:84 Sek.) die Bestzeit knapp unterbot. Mit Cooper GT belegte Ulrika Sanny zudem den siebten Rang, Christian Thiesen auf Tabea (RC Damp) wurde Fünfter (34.85 Sek.), Andre Arns auf Chester (RFV Gettorf-Eckernförde-Dänischer Wohld) Neunter (37:49 Sek.) und Volkert Naeve auf Ticino (RV Am Wittensee; 41:47 Sek.) erreichte als Zwölfter ebenfalls die Null im Stechen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen