zur Navigation springen

VOLLEYBALL : Überraschung verpasst – Ziel erreicht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bei den Norddeutschen Volleyball-Meisterschaften der U20 in Schwerin erreichten die Eckernförder mit Platz vier das angestrebte Ziel – schrammten dabei aber ganz knapp an einer Überraschung vorbei.

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Platz vier hatten sich die Eckernförder U20-Volleyballer bei den Norddeutschen Meisterschaften in Schwerin zum Ziel gesetzt. Am Ende schrammte die Mannschaft von Trainer Axel Bürger im Spiel um Platz nur ganz knapp an einer Überraschung vorbei. Die Eckernförder waren im Spiel gegen den Hamburger Meister aus Eimsbüttel absolut ebenbürtig. Den entscheidenden dritten Satz verloren sie aber nach großem Kampf mit 13:15. „Wir haben eine tolle Meisterschaft gespielt und sind höchst zufrieden wieder heim gefahren“, sagt Bürger.

Vier Wochen zuvor wurden bereits die U18-Volleyballer Fünfter bei der Norddeutschen Meisterschaft in Norderstedt. Bürger: „Dort hatten wir eher einen gebrauchten ersten Tag. Danach lief es gut, und im Platzierungsspiel gegen den Hamburger Vizemeister aus Finkenwerder hatten wir die Oberhand.“ Eine Woche später war die U16 in Flensburg im Einsatz. „Da ein wichtiger Stammspieler verhindert war, konnten wir uns dort nicht viel ausrechnen“, sagt Bürger. „Tatsächlich verliefen die Partien gegen Rehna und Eimsbüttel schleppend. Auch gegen Flensburg gab es eine Niederlage.“ So reichte es am Ende nur zu Rang fünf.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen