Duathlon : Über 120 Duathleten starten bei der Premiere

Am Sonntag feiert der Isarnhoe-Duathlon seine Premiere in Gettorf. Über 120 Teilnehmer haben sich für den Dreikampf auf zwei Mal Laufen und einmal Radfahren bereits angemeldet.

shz.de von
15. Mai 2015, 06:00 Uhr

Gettorf | Am Sonntag wird Gettorf um eine sportliche Attraktion reicher sein und erstmals auch auf der Landkarte der Triathlonszene auftauchen. Mit dem 1. Isarnhoe-Duathlon gibt es eine echte Premiere. Über 120 Ausdauermehrkämpfer wollen dabei sein. Laufen, Radfahren und nochmals Laufen – so lautet die Aufgabe beim Duathlon. Los geht es ab 10 Uhr an der Isarnwohld-Schule. Während die Laufstrecken auf dem Schulgelände und dem Sander Weg Richtung Revensdorf verlaufen, geht es auf dem Rad in Richtung Wulfshagenerhütten.

Im Hauptwettkampf der Erwachsenen, A-Jugend und Junioren sind zunächst 3 km zu laufen, dann 15 km zu fahren, ehe es ein zweites Mal auf die 3-km-Laufstrecke geht. Bevor dieses Rennen ab 12.30 Uhr den Wettkampftag abrunden wird, starten ab 10 Uhr die jungen Talente. Für die Jugendklassen sind entsprechend kürzere Distanzen im Programm.

Ausgerichtet wird der Wettkampf vom Triathlonverein Dänischer Wohld. Der 2007 gegründete Klub ist einer der wenigen reinen Triathlonvereine im Norden und hat in den vergangenen Jahren großen Zulauf erlebt und hat 2014 auch sein Debüt in der Männer-Landesliga gegeben. Die Damen sind dort schon länger als Startgemeinschaft mit dem USC Kiel vertreten. Nun schien den Triathleten aus dem Wohld die Zeit reif, auch einmal selbst als Gastgeber zu fungieren. „Die Idee ist eigentlich schon im Vorjahr entstanden, aber da war zeitlich zu wenig Vorlauf, um das für 2014 zu realisieren“, erklärt Kai Möller, der gemeinsam mit dem Tri-DW-Vorsitzenden Dieter Michalscheck die Vorbereitungen für den 1. Isarnhoe-Duathlon koordiniert. Am Sonntag werden rund 30 Helfer im Einsatz sein. „Die Gemeinde unterstützt uns sehr gut“, freuen sich die Verantwortlichen. Die 120 Voranmeldungen zeigen, dass viele Athleten in der Vorbereitung auf die Triathlonsaison Lust auf die Wettkampfvariante ohne Schwimmen haben. Der Duathlon in Gettorf ist einer von nur noch zwei Straßenwettkämpfen dieser Art in Schleswig-Holstein.

Mit Sven Tödtloff und Luis Almeida (beide Neumünster) sowie Ulrike Bähr (Kiel) und Diana Mull (Bornhöved) werden erfahrene Duathlon-Cracks mit am Start sein. Eine reelle Chance auf einen Platz im Vorderfeld darf sich auch Junior Philipp Grotrian (Eckernförder MTV) ausrechnen, der in Gettorf zwei Mal seine Paradedisziplin Laufen einbringen kann.

Für Kurzentschlossene wollen die Veranstalter bei der Anmeldung noch ein Hintertürchen offen lassen. „Wenn noch einer mitmachen möchte, geben wir dem auch noch eine Startnummer“, sagt Kai Möller, der aber auch mit dem bisherigen Anmeldestand sehr zufrieden ist. Mehr Informationen zur Veranstaltung und zum Streckenverlauf gibt es im Internet unter www.tri-dw.de.


Zeitplan


10 Uhr: Start Schüler,-innen D
10.20 Uhr: Start Schüler,-innen C
10.50 Uhr: Start Schüler,-innen B
11.30 Uhr: Start Schüler,-innen A und Jugend B
12.30 Uhr: Start Jugend A/ Junioren/ Erwachs./ Senioren Einzel+ Staffel

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen