Leichtathletik : U23-DM-Premiere für Ole Hamann

shz.de von
14. Juni 2014, 06:00 Uhr

Nach zwei erfolgreichen Jahren bei der U20 (zweimal DM-Bronze) steht für Hürdensprinter Ole Hamann (LG Rendsburg/Büdelsdorf) jetzt mit der U23 eine neue Altersklasse an. Am Sonntag startet Hamann bei den 71. Deutschen Meisterschaften im Weseler Auestadion. Geblieben ist in dieser Altersklasse die Streckenlänge, doch die Hürdenhöhe beträgt jetzt 1,067 m, im letzten Jahr noch 0,991 m.

Nach dem Ranking steht Hamann mit 14,02 Sekunden an erster Stelle. „Das ist aber die Zeit von der U20“, sagt der Ascheffeler, der in dieser Saison erst zweimal über die neue Hürdenhöhe einen Wettkampf bestritten hat. Gut war sein Einstand bei einem Himmelfahrt-Sportfest des SV Werder Bremen. Hier siegte er in 14,76 Sekunden. Beim 33. Pfingst-Sportfest in Zeven war er mit 15,02 Sekunden nicht zufrieden. „Da lief es bei mir nicht rund. Die Konkurrenz mit einigen Leuten mit 13er Zeiten war doch sehr stark“, meint Hamann, der gerade im Abi-Stress steht, was auch Auswirkungen auf seine Leistung hat.

Sein Ziel in Wesel: Verbesserung der bisherigen Bestzeit und möglichst das Finale erreichen. Seine Zeit von 14,76 Sekunden ist dafür durchaus gut. Dabei vertraut Hamann auch darauf, dass er bei seiner letzten Deutschen Meisterschaft stets Bestzeit lief. „Im Training lief es ganz gut. Daran heißt es jetzt anzuknüpfen.“ Leichtathletik-Interessierte können den Wettkampf, der mit dem Vorlauf um 11.50 Uhr beginnt, unter www.leichtathletik.de im Live-Stream verfolgen. Das A- und B-Finale wird gegen 13.50 Uhr gestartet.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen