zur Navigation springen

HANDBALL-KREISOBERLIGA MITTE : TSV Owschlag will Revanche

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das Hinspiel der Handball Kreisoberliga der Männer hatte der TSV Owschlag deutlich mit 17:27 (5:14) gegen die HSG Hohn/Elsdorf verloren. Diese Niederlage liegt Owschlags Trainer Andreas Eckner noch schwer im Magen. Er will im Rückspiel am Sonnabend, ab 17.30 Uhr, Revanche nehmen. „Im Hinspiel war Malte Plöhn der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der HSG. Danach fehlte er verletzt“, berichtet Eckner, der hofft, dass die HSG gegen sein Team ohne Malte Plöhn auskommen muss. Die HSG Hohn/Elsdorf III konnte nach Plöhns Ausfall nicht so richtig überzeugen und verlor die zurückliegenden fünf Spiele. Die Owschlager rechnen sich deshalb eine Chance aus. Eckners größte Sorge: „Wichtig ist es, wie wir nach der langen Pause in Tritt kommen.“ Hohns Steffen Schütt meint: „Der TSV Owschlag ist besser als es der Tabellenstand aussagt. Es wird ein Spiel auf Augenhöhe.“ Schütt hofft weiter, dass Torwart Dirk Heinemann eine ähnlich starken Tag wie im Hinspiel erwischt.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Jan.2014 | 06:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen