TSV Owschlag II will für nächste Überraschung sorgen

shz.de von
26. September 2014, 06:00 Uhr

Nach dem Erfolg beim Preetzer TSV will der TSV Owschlag II in der Handball-Landesliga Mitte der Frauen nun die zweite Überraschung landen. In eigener Halle hat das Team von Trainer Klemens Propf den ungeschlagenen Tabellenzweiten HSG Mönkeberg/Schönkirchen zu Gast. Der Owschlager Coach wünscht sich eine ähnlich konzentrierte Leistung wie in Preetz. „Wir haben zwar wieder nur einen begrenzten Kader zur Verfügung, doch wozu der fähig ist, hat er schon bewiesen“, sagt Propf. Er rechnet zudem mit dem Comeback von Torfrau Britta Brudniok, die das Training wieder aufgenommen hat. „Die HSG hat in den ersten Spielen gleich Siege über die SG Bordesholm/Brügge und den letztjährigen Meister SG Lütjenburg/Dannau errungen. Es wird deshalb eine ganz schwierige Aufgabe“, ist sich der Owschlager Trainer sicher.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen