Handball-Oberliga : TSV Altenholz will Siegeszug fortsetzen

Eva Brauer liegt mit dem TSV Altenholz mit drei Punkten Vorsprung an der Spitze.
Eva Brauer liegt mit dem TSV Altenholz mit drei Punkten Vorsprung an der Spitze.

Die Tabellenführerinnen aus Altenholz empfangen heute den SC Alstertal-Langenhorn. Trainer Hauke Scharff hätte die Gäste stärker eingestuft, warnt aber dennoch den Gegner nicht zu unterschätzen.

shz.de von
17. Januar 2015, 06:00 Uhr

Den Platz an der Sonne in der Handball-Oberliga HH/SH der Frauen will der TSV Altenholz mit einem Sieg zum Rückrundenstart in eigener Halle gegen den SC Alstertal-Langenhorn heute, 17 Uhr, weiter ausbauen. Obgleich die Altenholzerinnen das Hinspiel deutlich mit 28:19 gewonnen haben, ist Trainer Hauke Scharff ein wenig erstaunt, über den zwölften Tabellenplatz der Gäste. „Ich habe die Mannschaft weiter vorne eingestuft“, vermutet der Coach, dass bei den Gästen nicht alles rund läuft.

„Wir sind zwar zu Hause der Favorit, doch zu leicht dürfen wir die Aufgabe nicht nehmen. Jedes Spiel will erst einmal gewonnen werden“, warnt Scharff seine Spielerinnen. Wie beim 32:23 über die HSG Jörl/DE Viöl hofft der Altenholzer Coach darauf, dass eine Mannschaft in der Abwehr Beton anrührt. „Wir haben gezeigt, wie stark wir zu Hause aufspielen können. Spielen wir ähnlich stark wie gegen Jörl, ist mir auch heute nicht bange.“

Auch wenn bei den derzeitigen Witterungsverhältnissen die eine oder andere Spielerin ein wenig mit Grippesymptomen zu kämpfen hat, so hofft Scharff bis auf die Langzeitverletzte Alexandra Thiessen alle anderen Spielerinnen dabei zu haben. Der Altenholzer Trainer ist guter Dinge, den Siegeszug weiter fortsetzen zu können.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen