zur Navigation springen

Fussball-SH-Liga : TSV Altenholz setzt sich an die Tabellenspitze

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Witt-Elf kommt in der Fußball-SH-Liga zu einem souveränen 4:1-Heimsieg gegen das Tabellenschlusslicht FC Dornbreite Lübeck. Neuzugang Tom Wüllner erzielt bereits sein drittes Tor.

shz.de von
erstellt am 11.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Altenholz | Die Fußballer des TSV Altenholz haben mit dem 4:1 (2:0)-Heimerfolg über das Tabellenschlusslicht FC Dornbreite Lübeck nach drei Spieltagen die Tabellenspitze in der SH-Liga erklommen.

Nach dem Anpfiff spielte praktisch nur eine Mannschaft – und das war der TSV Altenholz. Die Gäste waren nach ihrem verpatzen Saisonstart in erster Linie auf Torsicherung bedacht. Dies klappte bis zur 21. Minute, ehe Lasse Jensen nach einem geblockten Schuss von Björn Kastner die Gastgeber mit der erster Großchance in Führung brachte. Kurz darauf traf Kastner selbst nach gelungenem Doppelpass mit Tom Wüllner per Lupfer, doch der Treffer fand wegen Abseits keine Anerkennung. Also glänzte Kastner zwei Minuten vor dem Seitenwechsel erneut als Vorlagengeber für das dritte Saisontor von Wüllner zum 2:0.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste etwas mutiger und kamen so auch zum Anschlusstreffer durch Benito Pascal Paz Dias (69.). Die Wende blieb aber aus , da Jensen mit seinem zweiten Treffer – nach dritter Torvorlage von Kastner – das Spiel entschied (72.). Das Tor des Tages erzielte aber zweifelsfrei der erst zwei Minuten zuvor eingewechselte Philip Bruhn. Sein hoher Ball von der linken Außenbahn senkte sich über FC-Torhüter Jan Pekrun hinweg vom Innenpfosten ins Tor (84.).

FC-Coach Norbert Somodi: „In der ersten Hälfte haben wir diszipliniert und geduldig, aber zu verhalten gespielt. Die zweite Halbzeit war ein Schritt nach vorne. Mit ein bisschen Glück hätten wir auch das 2:2 erzielt. Darauf können wir aufbauen.“ Altenholz’ Co-Trainer Stefan Büning ist trotz des Sieges nicht voll zufrieden: „Vor der Pause haben wir zu wenig Druck ausgeübt. Auch danach waren wir nicht konsequent genug. Wichtig war das 3:1 von Lasse Jensen. Insgesamt geht der Sieg aber voll in Ordnung.“


TSV Altenholz: Özdemir – Camps, Stahl, Ceynowa – Wagner (60. Link), Jensen, Bruns (82. P. Bruhn), Kastner, S. Bruhn, Joswig – Wüllner (86. Amponsah).

Dornbreite Lübeck: Pekrun – Strehlau, Venzke, Schlichte, Behrens – Boy (87. Witt), Grimm, Karadas, Frank (55. Paz Dias), Woelki (77. Jasim) – Pajonk.

SR: Horn (SSV Lunden).

Zuschauer: 100.

Tore: 1:0 Jensen (21.), 2:0 Wüllner (43.), 2:1 Paz Dias (69.), 3:1 Jensen (72.), 4:1 P. Bruhn (84.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen