Leichtathletik : Trine Lise Settgast mit persönlicher Bestleistung

Die für den TSV Fahrdorf startende Eckernförderin Trine Lise Settgast überzeugt bei den Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten im Block in Mönchengladbach.

Avatar_shz von
07. Juli 2014, 11:58 Uhr

Bestleistung bei einer Deutschen Meisterschaft – das ist für jeden Sportler schon ein prächtiges Resultat. Das ist auch der Eckernförderin Trine Lise Settgast (TSV Fahrdorf) bei den „Deutschen“ im Block Sprung/Sprint der W15 im Mönchengladbacher Grenzlandstadion gelungen. Mit 2685 Punkten hat sie ihre Vorkampfleistung um vier Punkte übertroffen. Im Ranking brachte sie diese Punktzahl auf Rang 15, zuvor rangierte sie auf Platz 17. Für die talentierte SHLV-Kaderathletin war vielleicht sogar noch etwas mehr drin. Nach der vierten Übung lag sie mit 2192 Punkten auf Rang zwölf. „Am Ende aber fehlte mir einfach die Kraft im Hochsprung. 1,48m waren dann doch nicht genug“, gibt Settgast zu. Dennoch die Zufriedenheit über ihre Leistung überwiegt absolut. Besonders im Speerwurf wartete sie mit einer überragenden Weite auf – 40,28 m im dritten Versuch war die Bestweite aller 47 Starterinnen und brachte ihr 585 Punkte. Über die 80m-Hürden bedeuteten 12,74 Sekunden Bestleistung (547 Punkte). Stark war auch ihr Einstieg mit 4,88m im Weitsprung (536 Punkte), und gut auch die 100m in 13,43 Sekunden bei 2,4 m/Sek. Gegenwind (524 Punkte). Lediglich im Hochsprung reichten 1,48 m (493 Punkte) nicht dazu, die begehrte 500-Punkte-Marke zu knacken. Für die talentierte Eckernförderin verliefen die Deutschen Meisterschaften somit sehr erfolgreich. Auch Vater Matthias, der seine Tochter coachte, war zufrieden. „Ich war lange nicht so nervös wie bei meiner Premiere im vergangenen Jahr“, bilanziert die Landesmeisterin im Speerwurf sehr zufrieden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen