Versuchtes Tötungsdelikt : Treffendes Phantombild: Messerstecher von Eckernförde stellt sich

Das veröffentlichte Phantombild war wohl so genau, dass der Mann keine Chance sah, unerkannt zu bleiben.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
06. November 2019, 22:00 Uhr

Eckernförde | Der Fahndungsaufruf mit Phantombild war erfolgreich: Am Mittwochabend hat sich der mutmaßliche Messerstecher von Eckernförde der Polizei gestellt. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Axel Bieler Mittwochabend...

rceödEkfnre | eDr haufnFngdfrsuau imt hndmalioPbt war iheo:rgfrelc mA icedtohbntwMa tah chis dre amiehßumtlc hteseeersscrM nov drkröEcefne red zoiPlei e.ettgsll Das ttästeigeb arbeOntaatwstlsa leAx eirBle iechndwaoMbtt ruzk cnha erd iuorägflevn nFeahtems ni redföc.nEker

ielesWe:trne tVuhsecres slnuitgkTdöe:t iPzielo hctsu escrrMtseeseh

reD naMn hbea cnah red nurehtfölgiceVfn dse doinslbatemhP fraenobf ineke eCcanh mher eesneh,g ctnndekeut uz lnb.ibee Der 50 sib hr-gjäie60 ndrdigne erätvTihdgecta driw ma eaornngDts emd rriecttafHh .rorfevghtü

hIm widr w,eroogevfrn ma deAnb sed 9rk.2O etbo ienne 7rgjinh-eä3 nnowhreA in red tetSeirtn tr,aßSe rde üremSllrp na edi rSteaß gstetell the,at tim mniee esMres eehigsenlhclärfb eerltztv uz nhbe.a

THLXM lkocB | cttmouaBhrilonil für i lerAtk

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert