zur Navigation springen

FUSSBALL-SH-LIGA : Traumfußball und kaum einen interessiert’s

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-SH-Liga hat der TSV Altenholz den Aufsteiger FC Angeln 02 locker mit 7:0 (5:0) abgefertigt. Dabei agierten vor allem die Außenspieler der Gastgeber überragend.

Klausdorfer Straße, Altenholz | Nach diesem 90 Minuten fiel es sogar dem Altenholzer Trainer Harry Witt schwer, noch ein Haar in der Suppe zu finden. „Klar haben wir in der zweiten Halbzeit ein bisschen zu viel für die Galerie gespielt. Aber soll ich das wirklich kritisieren?“ Nein, soll er nicht. Seine SH-Ligafußballer zeigten dem Aufsteiger FC Angeln über 90 Minuten ihre Grenzen auf – ein Klassenunterschied war zu erkennen. Durch diesen, auch in der Höhe verdienten 7:0 (5:0)-Heimsieg haben die Altenholzer ihre Ambitionen in dieser Saison bestätigt und bleiben in der Spitzengruppe.

Nachdem Tom Wüllner den Torreigen nach elf Minuten eröffnet hatte, gab es in der FC-Defensive kein Halten mehr. Viel zu schnelle und technisch visierte Altenholzer, besonders die sehr starken Außenspieler Paul Camps und René Joswig (rechte Seite) sowie David Wagner und Björn Kastner (links), stellten die FCA-Viererkette vor unlösbare Probleme. Dazu kamen beim Gast noch böse Fehlpässe im Spielaufbau, die Altenholz gnadenlos mit Gegentoren bestrafte. Das 5:0 zur Pause spiegelte die Kräfteverhältnisse deutlich wider. Nach der Halbzeit standen die Gäste taktisch besser, sehr tief, fast am eigenen Strafraum, was Altenholz einen Ballbesitzanteil von gefühlt 90 Prozent einbrachte. Zwei weitere Tore besorgten den 7:0-Endstand, wobei sogar ein noch höheres Ergebnis möglich gewesen wäre. TSV-Abräumer und Führungsspieler Timo Bruns sagt: „Mit dieser Mannschaft muss unser Ziel klar ein Platz unter den Top-3 sein. Schade ist nur, dass wir so ansehnlichen Fußball zeigen, das Zuschauerinteresse in Altenholz aber bescheiden ist. Das Team hätte da mehr Wertschätzung verdient.“

TSV Altenholz: Özdemir – Camps, Peters, Stahl, Wagner (67. Amponsah) – Bruns (73. P. Bruhn), S. Bruhn – Joswig (57. Link), Jensen, Kastner – Wüllner.

FC Angeln 02: Wächter – Malz, Fritz, Smajic, Brüggemann (46. Hemmersbach) – Hoffmann-Timm (46. Abdul-Hamid), Burau – Köhler, Goos, Dobberphul (74. Döhrwaldt) – Ohlsen.

SR: Kohn (Husumer SV).

Zuschauer: 110.

Tore: 1:0 Wüllner (11.), 2:0 Kastner (27.), 3:0 Camps (32.), 4:0 Kastner (34.), 5:0, 6:0 Jensen (42., 62.), 7:0 S. Bruhn (77.).


 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 18.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen