zur Navigation springen

THW zu Gast in Gettorf : Training mit dem Profi

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Linksaußen und Nationalspieler Dominik „Mini“ Klein trainiert mit Schülern der 5g der Isarnwohld-Schule

Aufregung, Staunen und vor Begeisterung strahlende Gesichter in der Sporthalle der Isarnwohld-Schule: Die 24 Schüler der Klasse 5g und ihre Sportlehrerin Sigrid Laasch durften gestern einen spannenden Vormittag mit dem 31-jährigen THW-Linksaußen und Nationalspieler Dominik „Mini“ Klein erleben. Gewohnt locker, offen und nie um einen Spaß verlegen legte der mit den Schülern eine Trainingseinheit ein, schulte Kondition, Koordination und Ballgefühl, gefolgt von Wurf- und Abwehrübungen. „Hat es euch Spaß gemacht?“, fragte Klein zum Schluss. „Jaaaaa!“, rufen die Schüler begeistert. In der Fragerunde erfuhren sie, dass sich Dominik beim Handball noch nie etwas gebrochen hat, dass sein Bruder sein Vorbild ist, dass er bereits in der 8. Saison beim THW spielt, dass Profi-Handballer sein Traumberuf ist, er sehr stolz ist bei der „besten Mannschaft der Welt zu spielen“, dass er jeden Tag zwei Mal zwei bis zweieinhalb Stunden trainiert und Aqua-Jogging nicht mag. „Das war richtig gut“, meinte der zehnjährige Felix Wohsmann, der im GTV Handball spielt und sich als THW-Fan natürlich ein Autogramm abholte. „Dominik ist cool, nett und immer gut drauf.“

zur Startseite

von
erstellt am 29.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen