Street Workout : Training in der Frischluft-Muckibude

Liegestütze zu Dritt: Auf der Kieler Woche zeigten die Jugendlichen ihr Können
1 von 2
Liegestütze zu Dritt: Auf der Kieler Woche zeigten die Jugendlichen ihr Können

Die Jugendlichen von BaltECKbars entdecken Mauern, Bänke und Stromkästen für ihren schweißtreibenden Sport

shz.de von
08. Juli 2015, 06:41 Uhr

Eckernförde | Fitness ohne Center – das und vieles mehr steht hinter der Sportart Street Workout, welche sich seit Beginn diesen Jahres immer immer größer werdender Beliebtheit bei den Jugendlichen in Eckernförde erfreut. Im Gegensatz zu Freeletics oder Krafttraining ist Street Workout, wie der Name schon vermuten lässt, eine Sportart, bei der mit allem gearbeitet wird, was gerade in der Nähe ist. Das können Bänke sein, Mauern, Hauswände, Ampeln oder Stromkästen. Dabei geht es neben der körperlichen Fitness vor allem um die Präsentation, das Können von bestimmten Tricks und darum, den eigenen Körper kennenzulernen und immer weiter zu fordern.

„Was gerade da ist, wird zum eigenen Fitnesscenter, der Trainingspartner ist die eigene Schwerkraft“ so Jan-Ole Hoffmann, 18. Jan-Ole ist Schüler an der Freien Waldorfschule Eckernförde und begeisterter Unterstützer von Street Workout. Er ist Gründer und Leiter der Eckernförder Fitnessgruppe „BaltECKbars“, die seit Januar dieses Jahres existiert. Sie besteht hauptsächlich aus Schülern des 8. bis 13. Jahrgang der Freien Waldorfschule Eckernförde; weitere Mitglieder kommen auch aus Gettorf oder Kiel. Es sind außerdem drei Flüchtlinge aus Syrien Mitglied der „BaltECKbars“, zu denen der Kontakt über den Sponsor TWL Technologies hergestellt wurde. Denn, abgesehen von dem Sport geht es hier auch um Gemeinschaft, um Freundschaften und Bekanntschaften, die durch das gemeinsame Interesse an der Sportart entstehen.

Das Interesse am Street Workout war bei Jan-Ole Hoffmann jedoch schon früher da. Angeregt von einem Video auf Youtube beschäftige er sich ein Jahr lang mit dem Thema Street Workout für seine Jahresarbeit (Anm.: Die Jahresarbeit ist eine im 11. Schuljahr der Waldorfschule Eckernförde absolvierte Projektarbeit, für die jeder Schüler ein Jahr zur Verfügung hat und die am Ende des Jahres öffentlich vorgetragen wird.) und äußerte schon bei seinem Vortrag den Wunsch, diesen Sport in Eckernförde bekannter zu machen und zu etablieren. Und das ist ihm gelungen.

Etwa 40 regelmäßig teilnehmende Mitglieder zählen die „BaltECKbars“ inzwischen. Der Name „BaltECKbars“ setzt sich aus „Baltic“ für die Ostsee, „Eck“ für Eckernförde und „Bars“, dem englischen Wort für die Reckstangen, welche für das Training benutzt werden, zusammen.

Finanziell sowie materiell unterstützt werden die „BaltECKbars“ von TWL Technologies, der Metallfirma Staack, die der Gruppe Turngeräte bauen wird, der Eckernförder Touristik & Marketing GmbH, Intersport Teichmann sowie Siemsen, die bei dem Workshop der „BaltECKbars“ auf einer Veranstaltung zur Erhaltung des Eckernförder Skaterparks am 13. Juni Geräte stellte.

Um Street Workout auch Jugendlichen außerhalb Eckernfördes näher zu bringen, boten die „BaltECKbars“ am 20. und 21. Juni vergangenen Wochenendes bei der Jungen Bühne der Kieler Woche einen Workshop zum Thema Street Workout an. Der Workshop ging von 12 bis 18 Uhr und bot neben diversen Mitmach-Workouts auch die Möglichkeit, sich an einer Reckstange oder einem Barren selbst auszuprobieren, wofür einige Preise zu gewinnen waren. Diese wurden unter anderem von der Sparkasse, C&A, Fielmann, Cyroline und der Eckernförder Spielkiste gesponsert. Die Turngeräte wurden auch hier von Siemsen gestellt. Auf dem offiziellen Flyer der „BaltECKbars“ ist neben den Terminen und dem Ablauf der Workouts auch ein Trainingsplan für ein Power Workout für zu Hause enthalten. Auch an der Aktion Ferienspaß im Juli und August diesen Jahres ist die Fitnessgruppe beteiligt und bietet ein offenes Training für Jugendliche ab 14 Jahren am Südstrand an. (Termine: 20., 22., 24., 27., 29. und 31. Juli sowie 3., 5. und 7. August)

Des Weiteren sind die „BaltECKbars“ auch im Internet vertreten, auf Youtube und Facebook.

Wer Interesse hat, kann sich Donnerstags 19 Uhr und Sonntags 17 Uhr in der Halle der Freien Waldorfschule Eckernförde (Schleswiger Str. 112) an dem kostenlosen Training beteiligen. Ob Anfänger oder bereits Experte ist dabei unwichtig, die „BaltECKbars“ freuen sich über jedes neue Mitglied.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen