Tradition trifft Moderne

teufel porträt klein farbig
1 von 2

Vortrag der Heimatgemeinschaft: Fotograf Heinz Teufel nimmt moderne Bauten in alter Substanz unter die Lupe

23-7984172_23-54804914_1377792478.JPG von
22. November 2013, 06:53 Uhr

Seit einigen Jahren bewegen Neubau-Projekte einen Teil der Eckernförder Bürger: Hafenspitze, Kieler Straße, Jungfernstieg, GWU-Planungen. Besonders der Abriss historischer Substanz und der Bau moderner Architektur in einem alten Ensemble erhitzt die Gemüter. Der deutschlandweit bekannte Fotograf Heinz Teufel (Foto) geht dem Thema seit Jahren nach – er hält mit der Kamera Altes und Neues in Schleswig-Holsteins Städten fest, vor allem das Nebeneinander von historischen Bauten und moderner Architektur.

Dabei dokumentiert er auch Bausünden, die das gewachsene Bild der Städte beschädigen. Heinz Teufel sagt: „Warum begeistert uns die Atmosphäre alter Städte und ihre Bauwerke? Eckernförde verfügt über diese alte Bausubstanz, die absichtlich oder nachlässig mehr und mehr zerstört wird. In alten Städten wurde das Einzelne zu einem ganzheitlichen Ensemble mit Lebendigkeit, Individualität und zugleich Gemeinsamkeit gefügt.“

Seiner Meinung nach setzt die heutige Gesellschaft nur auf die Kraft des Individuums und fördert so den Widerspruch und die Unterschiede in allen Bereichen der Gesellschaft. „Dadurch geht der alles einigende Stil kaputt.“ Wenn ausschließlich Funktion und Kosten die Grundlagen des Bauens seien oder sich der Architekt sich gestalterisch selbst verwirklichen wolle, entstünden laut Teufel dadurch Gebäude, die ein gewachsenes Umfeld ästhetisch oder sozial zerstören würden. „Die Selbstzerstörung heutiger Städte spiegelt unser gesellschaftliches Selbstverständnis wider. Eckernförde nimmt sich da nicht aus“, so der Fotograf.

> Der Vortrag findet am Montag, 25. November, um 19.30 Uhr in Carls Showpalast statt. Geöffnet ist ab 18.30 Uhr. Eintritt: 5 Euro, Mitglieder: 2 Euro, Schüler, Studenten und Auszubildende haben freien Eintritt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen