zur Navigation springen

Touristische Schnitzeljagd des MC Eckernförde rund ums Seebad Borby

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Motorsportclub (MC) Eckernförde im ADAC veranstaltet vom 15. März bis 15. Oktober seinen 3. Gefion-Touristikwettbewerb unter dem Motto „Zurück im Seebad Borby“. Nachdem man im vorletzten Jahr spannende Informationen rund um die „Gefion“ erfahren konnte, unternehmen die Motorsportler bei diesem touristischen Entdeckungswettbewerb nochmals einen Blick zurück bis in Kaisers Zeiten, als das Baden erfunden wurde. Zwar haben schon die Griechen 2000 v. Chr. warme Bäder gepflegt, doch dauerte es hierzulande noch bis 1830, ehe im Seebad Borby die erste Badestube ihren Betrieb aufgenommen hat. Die Badewannen wurden Eimer für Eimer mit Ostseewasser gefüllt.

Das Seebad Borby war zur Zeit Friedrich Wilhelm III. – dem Bauherrn des Brandenburger Tores – eine angesagte Adresse der Reichen und Wohlhabenden. Eckernförde, auf der anderen Fördeseite gelegen, war Anfang des 18. Jahrhunderts nichts weiter als ein Fischerdorf, wo es – insbesondere in der Altstadt – streng nach den Fischräuchereien roch. Wie es weiterging, mit den Badestegen und Umkleidekabinen, können Interessierte beim diesjährigen Touristikwettbewerb erfahren.

Nehmen Interessierte zum ersten Mal an einer touristischen Veranstaltung des ADAC teil, wird das Leistungsabzeichen des ADAC keine Rolle spielen und dieTeilnahme ist kostenlos. Dafür kann die Bordkarte beim MC Eckernförde schriftlich eingereicht oder die Online-Nennung auf dessen Homepage (www.mc-eckernfoerde.de) genutzt werden. Die Nennung erfolgt durch Abgabe/Zusendung (persönlich, postalisch oder auch per E-Mail als PDF-Scan) der Bordkarte an die Fahrtleitung. Das Nenngeld von 5 Euro, für eine reguläre Teilnahme mit „Gewinnchance auf den Hauptpreis“ bei der Verlosung, können Interessierte per Post an die Fahrtleitung in Verbindung mit dem Einreichen der Nennung/Bordkarte und der Lösungen übersenden. Ebenfalls möglich ist die Überweisung des Nenngeldes auf das Vereins-Girokonto bei der Fördesparkasse: IBAN: DE53 2105 0170 0000 0102 64 unter dem Stichwort „Touristikwettbewerb“ und dem Namen sowie Wohnort. Zahlungen per PayPal sind an touristik@mc-eckernfoerde.de möglich.

Das Ziel des Wettbewerbes ist erreicht, wenn 75 Prozent der Fragen und Bilder richtig beantwortet und zugeordnet wurden. Unter den erfolgreichen Teilnehmern wird eine Verlosung mit interessanten Preisen angeboten. Als Hauptpreis winkt eine Minikreuzfahrt mit der ColorLine im Werte von 200 Euro. Dieser Hauptpreis wird unter allen Teilnehmer, die an der Veranstaltung teilnehmen, verlost.

Der Touristikwettbewerb ist vom ADAC Schleswig-Holstein registriert und im Terminkalender „Touristische Veranstaltungen des ADAC München“ aufgeführt. Weitere Informationen hierzu erhalten Interessierte beim MC Eckernförde oder beim ADAC.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mär.2015 | 11:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen