zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

20. August 2017 | 06:46 Uhr

Torfestival gegen Husum

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-SH-Liga: TSV Altenholz mit sehr guter erster und unkonzentrierter zweiter Halbzeit

Es dauerte bis zur 16. Minute, als der Altenholzer Björn Kastner den Knoten zum platzen brachte. Vorher konnte der Gast aus Husum nochmithalten, doch nach dem ersten Tor spielten die Hausherren wie befreit auf, und ließen einer „schlecht stehenden Vierterkette“, wie HSV-Trainer Malte Köster erkannte, keine Chance. Bis zur Pause enteilten die Altenholzer auf 4:0.

Im zweiten Durchgang fehlte den Gastgebern dann aber die Körperspannung, die hohe Führung führte dazu, dass Husum nun auch wieder am Spiel teilnehmen durfte. „Es ist zwar menschlich, wenn man bei einem 4:0 etwas rausnimmt, aber unser Defensivverhalten war dann einfach zu lasch“, sagte TSV-Co-Trainer Stefan Büning. Husum kam durch zwei Tore des eingewechselten Salam Halawani auf 1:4 und 2:5 heran, aber wirklich gefährlich wurde es nicht mehr. Trotzdem ist der Altenholzer Trainer Harry Witt etwas verärgert: „Das war in der zweiten Halbzeit zu leichtfertig. Wir wollen, dass die Spieler die Konzentration auch mal über 90 Minuten hochhalten.“ Um das zu schaffen, bringt Witt sogar den Rodelberg ins Spiel, der bei den Spielern wenig beliebt ist. „Diesmal gibt es noch kein Straftraining“, muss Witt schmunzeln, aber zu oft sollten sich seine Spieler diese Nachlässigkeiten nicht erlauben – sonst gibt es Sprinttraining den Rodelberg hinauf...

Husums Trainer Malte Köster wollte die erste Halbzeit so nicht stehen lassen: „Das war die schächste der bisherigen Saison! Ich hätte komplett durchwechseln können.“ Als Altenholz nachließ, kam Husum wieder besser ins Spiel, was Köster zumindest etwas milde stimmt: „Wir haben uns nicht hängen lassen – sonst hätte es hier böse eins auf die Mütze geben können.“

TSVA: Suhn – Patzel, Peters, Amponsah, Camps (77. Stahl) – S. Bruhn (60. Meshekrani), Ceynowa (68. Link) – Kastner, P. Bruhn, Jensen – Kalma.

Husum: Hübner – Herpel, Harrsen, Wullenweber (46. Nagel), Wetzel – Jun, Lorenzen, Lühr (46. Alla), Petersen (53. Halawani) – Kiesbye, Cordts.

SR: Zamek (Ahrensburg). – Zuschauer: 150.

Tore: 1:0 Kastner (16.), 2:0 S. Bruhn (35.), 3:0, 4:0 Kalma (37., 42., FE), 4:1 Halawani (62.), 5:1 Kalma (64.), 5:2 Halawani (68.), 6:2 Kastner (76.), 6:3 Jun (81.).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Aug.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen