zur Navigation springen

Lindauer Scheunenfete : Tolle Stimmung ganz ohne Stress

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zum elften Mal hatte die Landjugend Lindau-Revensdorf zur traditionellen Scheunenfete auf dem Hof Hinz geladen. Zahlreiche Gäste – ob Jung oder Alt – waren der Einladung am Sonnabend gefolgt und feierten friedlich bis in die Morgenstunden.

shz.de von
erstellt am 02.Sep.2013 | 06:07 Uhr

„Eine Feier unter Freunden“, so bezeichnete der 17-jährige Marc Szymetzko die Scheunenfete der Landjugend Lindau-Revensdorf. Die Atmosphäre sei schön, sagte der Osdorfer. Er möge die Musikmischung von DJ Arne. Auch dass er viele bekannte Gesichter gesehen habe, gefalle ihm. Außerdem: „Man kann hier auch neue Leute kennenlernen.“ Zum elften Mal hatte die Landjugend Lindau-Revensdorf am Sonnabend zu ihrer Scheunenfete eingeladen und zahlreiche Besucher kamen.

Auch Andrea Brügmann gefiel die Feier. Als positiv wertete die Revensdorferin, dass sie zu Fuß nach Hause gehen könne und viele der anderen Scheunenfeten-Gäste kenne. „Es ist immer ein nettes Fest“, meinte die Feten-erprobte Revensdorferin.

Während die Besucher auf der Tanzfläche und an den verschiedenen Tresen ihren Spaß hatten, mussten etwa 35 Landjugendmitglieder an diesem Abend schuften. Sie arbeiteten beispielsweise auf dem Parkplatz, saßen an der Kasse oder versorgten die Gäste an den Tresen mit Getränken. Steffi Kühl stand an diesem Abend hinter dem Tresen. „Wir haben auch hier sehr viel Spaß“, sagte die 25-Jährige.

Etwas abseits vom Partytrubel passte Martin Tanck mit seinen Kollegen darauf auf, dass alle Fahrzeuge einen Platz fanden. „Ich finde es drüben zu laut“, erklärte der 33-Jährige, warum er sich freiwillig für einen Job auf dem Parkplatz gemeldet hatte. Für ihn war es selbstverständlich, dass er bei der Scheunenfete mit anpackte. Seit Mittwoch waren die Landjugendmitglieder mit den Aufbauarbeiten beschäftigt. Gestern um 10 Uhr begannen sie schon wieder mit den Aufräumarbeiten. Aber es hat sich gelohnt: „Es war eine tolle Fete“, zog Pressewartin Beeke Stuhr ein Fazit. Alles sei friedlich gewesen. „Wir sind sehr zufrieden.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen