Tischtennis: EMTV-Bilanz bleibt weiter ohne Makel

img-20200528-144410_6aOxiklg.jpg von
04. Dezember 2014, 06:00 Uhr

Zwei Nachholspiele, zwei Siege: Mit dieser Bilanz kehrte der Eckernförder MTV mit nunmehr makellosen 20:0 Punkten zurück an die Tabellenspitze der 2. Tischtennis-Bezirksliga.

Am Montagabend war die Reserve von BW Wittorf Neumünster zu Gast in der Wulfsteerthalle. „Sie hätten ihrer ersten Mannschaft, unserem mit drei Punkten Rückstand einzig verbliebenen Konkurrenten um die Meisterschaft, mit einem eigenen Erfolg sicherlich gerne geholfen, doch wir haben ihnen nach einer ausgeglichenen Anfangsphase den Schneid abgekauft“, erklärt Eckernfördes Nummer 2, Stefan Bendtfeldt. Als weichenstellend erwiesen sich dabei die Fünfsatzsiege von Sönke Smit gegen Lars-Birger Kuske und Jan Merten Caspar über Nils Widell. Am Ende gewann der EMTV relativ ungefährdet mit 8:4.

Nur einen Tag später musste das Quartett aus dem Ostseebad nach Nortorf reisen. Der SC Mittelpunkt III erwies sich dabei als der erwartet schwere Gegner, der die Eckernförder am Rande ihrer ersten Niederlage hatte. Bis zum 6:6 verlief die Partie völlig ausgeglichen, ehe EMTV-Routinier Holger Thielemann mit einer Energieleistung die Vorentscheidung erzwang. „Er lag im Entscheidungssatz schon hoffnungslos mit 3:10 hinten. Die Nortorfer freuten sich schon über einen nicht unbedingt einkalkulierten Punktgewinn, ehe das schwache Nervenkostüm von Malte Struck ihnen einen Strich durch die Rechnung machte“, so der an diesem Abend überzeugende Hjalmar Krabbe zur nicht mehr für möglich gehaltenen Aufholjagd von Thielemann. Den Schlusspunkt zum 8:6 setzte Bendtfeldt mit einem knappen Viersatzerfolg.


EMTV-Bilanz gegen BW Wittorf II: Smit/Caspar 0:1, Bendtfeldt/Thielemann 1:0, Smit 3:0, Bendtfeldt 1:1, Caspar 1:2, Thielmann 2:0.
EMTV-Bilanz gegen SCM Nortorf III: Smit/Krabbe 1:0, Bendtfeldt/Thielemann 0:1, Smit 2:1, Bendtfeldt 1:2, Krabbe 2:1, Thielmann 2:1.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen