zur Navigation springen

Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer : Tierverstand und etwas Glück

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Große Erfolge in der Zucht von Großräumigen Red Holsteins: Die Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein vergibt den Ehrenpreis für beispielhafte Tierzucht an den Betrieb Frohbös aus Goosefeld.

Tierzucht habe etwas mit Passion zu tun, meint Claus Heller, Präsident der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein. Und Passion, das hieße einerseits Leidenschaft, andererseits aber auch Leid und Frust. Mit einem Ehrenpreis zeichnete die Landwirtschaftskammer jetzt drei Betriebe aus, die diese Mischung in besonders hervorragend meistern. Einer davon ist der Rinderzuchtbetrieb von Lars Frohbös aus Goosefeld.

„Die Zuchterfolge beruhen auf einer Kombination aus Tierverstand, Kenntnissen ihrer Abstammungen, Beurteilung des Exterieurs, Teilnahme an Tierschauen und richtiger Einschätzung der Marktentwicklung“, betonte Claus Heller gestern bei der Preisverleihung in Goosefeld. Auch ein wenig Glück gehöre immer dazu, denn Zuchterfolge seien nicht planbar.

Der Betrieb Frohbös hat sich auf die Rinderzucht von Großrahmigen Red-Holsteins konzentriert. Willi Frohbös kaufte den Hof 1974 und wurde in diesem Bereich zu einem der ersten Züchter in Schleswig-Holstein. Mit 24 Kühen und jährlich knapp 5000 Kilogramm Milch startete er in das Geschäft. „Nicht zu erben, sondern hier ganz neu anzufangen – das ist schon eine große Leistung“, lobte Karl-Heinz Boyens, Vorstandsvorsitzender der Rinderzucht Schleswig-Holstein (RSH).

Seit 2008 führt Sohn Lars den Betrieb als Verantwortlicher weiter. Besonderen Erfolg konnte er durch denregelmäßigen Verkauf von Zuchtbullen erzielen. Mittlerweile hat Familie Frohbös 100 weibliche und männliche Kühe, dazu 108 Kälber bis ein Jahr. Die jährliche Milchproduktionsmenge liegt bei rund 10 000 Kilo. „Wir setzen in unserer Zucht auf die Kraft und die Stärke einer Kuh“, erklärte Lars Frohbös. Und tatsächlich die Tiere wirken imposant. Sechs seiner Milchkühe – zum Teil preisgekrönt – hatten die Frohbös gestern zur Preisverleihung aus dem Laufstall geholt.

Der Ehrenpreis für beispielhafte Leistungen in der Zucht ist die höchste Auszeichnung der Landwirtschaftskammer auf dem Gebiet der Tierhaltung. Die Vergabe erfolgte dabei in diesem Fall auf Vorschlag der RSH. Die beiden weiteren Preisträger sind ein Schafzuchtbetrieb aus Sommerland (Steinburg) und ebenfalls ein Rinderzuchtbetrieb aus Witsum/Föhr.

 

 

 

 

zur Startseite

von
erstellt am 12.Sep.2013 | 17:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen