zur Navigation springen

Tennis : Tepp schrammt knapp am Podestplatz vorbei

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Für die besten Tennis-Nachwuchsspieler von acht bis zehn Jahren stand der Schleswig-Holstein-Cup in Kiel auf dem Programm. Im Landesvergleich erreichte die Nordauswahl ein sehr gutes Ergebnis, auch wenn es zum Gewinn des Landestitels – trotz zweier Vizemeister-schaften – nicht ganz reichen sollte. Bezirksjugendwart Thomas Meeder war mit dem Abschneiden „seiner“ Jüngsten im Anschluss dann auch sehr zufrieden: „Vier Top-5-Resultate und insgesamt 13 Teilnehmer unter den ersten Zehn. Bei den Jahrgängen 2005 und 2006 haben wir im Norden eine gute Basis für die Zukunft.“ In dieser Altersklasse Jungen Jahrgang 2005 verpasste der Gettorfer Pelle Tepp als Gesamtvierter nur knapp den Sprung auf das Siegerpodest, unterstrich aber, dass er zu den Besten in seinem Jahrgang im Land gehört. Vereinskamerad Paul Richter wurde Siebter. Rang sechs ging an den Blau-Gelb Eckernförder Jesper Grötzner.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen