Neue Wege : Teamarbeit bei den Landfrauen

Leiten für die kommenden vier Jahre den Verein Landfrauen Hüttener Berge: Das Vorstandsteam (vorne v. l.): Gudrun Börnsen, Sabine Rathmann, Renate Pöhlmann und Erika Rathmann sowie die Beisitzerinnen Traute Staack (hinten v.l.), Gisela Rathmann-Schröder und Renate Schröder.
Leiten für die kommenden vier Jahre den Verein Landfrauen Hüttener Berge: Das Vorstandsteam (vorne v. l.): Gudrun Börnsen, Sabine Rathmann, Renate Pöhlmann und Erika Rathmann sowie die Beisitzerinnen Traute Staack (hinten v.l.), Gisela Rathmann-Schröder und Renate Schröder.

Landfrauen Hüttener Berge beschließen Satzungsänderung. Statt Vorsitzende künftig Vorstandsteam.

shz.de von
15. Februar 2018, 06:36 Uhr

Alt Duvenstedt | Neue Wege gehen die Landfrauen Hüttener Berge: Auf der Jahresversammlung im Gasthof Zur Linde in Alt Duvenstedt wurde eine Satzungsänderung beschlossen. Ein Vorstandsteam mit bis zu fünf Personen wird in Zukunft den Verein vertreten. Das bedeutet, es gibt fortan keine erste Vorsitzende mehr, das Team teilt die Aufgaben eigenverantwortlich unter sich auf. Darüber hinaus gehören dem Vorstand drei bis fünf Beisitzerinnen an.

„Der Vorteil für uns ist, es gibt mehr Flexibilität“, warb Erika Rathmann. 45 der anwesenden 66 Mitglieder stimmten nach längerer Diskussion für diese Satzungsänderung und so konnten Gudrun Börnsen, Sabine Rathmann, Renate Pöhlmann und Erika Rathmann im Block als neues Vorstandsteam für vier Jahre gewählt werden. Als Beisitzerinnen wurden Traute Staack, Gisela Rathmann-Schröder und Renate Schröder gewählt. Eine Wiederwahl für die Posten ist nach den vier Jahren möglich. Das Amt der Kassenprüferin übernimmt Silke Mißfeldt.

Nötig war die Umstrukturierung des Vorstandes geworden, weil die bisherige erste Vorsitzende Frauke Thode zum 31. Januar 2018 zurückgetreten war und sich keine Nachfolgerin für den Posten fand. Die Entscheidung sei ihr sehr schwer gefallen, doch unüberbrückbare Differenzen im Vorstand sowie private Erfordernisse hätten diesen Schritt nötig gemacht, erklärte Thode. Mit Blumen dankten die Landfrauen ihrer ehemaligen Vorsitzenden für die geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Als erste Amtshandlung ließ das neue Vorstandsteam über eine Beitragserhöhung abstimmen. Dem Antrag wurde stattgegeben: Der zukünftige Jahresbeitrag beträgt 30 Euro. Besondere Mühe gaben sich Erika Rathmann und Renate Pöhlmann mit dem Jahresrückblick, der von einer Powerpoint-Präsentation begleitet wurde und so die vielen Veranstaltungen für die 149 Mitglieder mit Hilfe von zahlreichen Fotos noch einmal in Erinnerung rief. Höhepunkte des vergangenen Jahres waren dabei der Besuch von Ex-Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und ein Ausflug in die Lüneburger Heide. Für die Krankenhäuser in Rendsburg und Eckernförde hatten die Landfrauen wieder Herzkissen genäht und erstmals auch Söckchen für Frühchen gestrickt.

Auch für dieses Jahr verspricht das Programm viele interessante Termine: Von der Eselwanderung im Brekendorfer Forst über eine Wattwanderung, einer Fahrradtour um den Wittensee, einer Halbtagesfahrt nach Hamburg, einer Tagesfahrt nach Lauenburg bis zur Adventsfahrt nach Dresden sind Ausflüge für jeden Geschmack geplant. Ebenfalls stehen Vorträge zum Gedächtnistraining und zu einer landwirtschaftlichen Weltreise sowie Kino- und Theaterbesuch auf dem Programm.

Informationen unter www.landfrauen-huettenerberge.de


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen