iPad-Leseecke : Tageszeitung kann jetzt auch digital gelesen werden

Recherche: Theodor Waldburg (l.) und Christoph Dansard können täglich in allen Ausgaben des sh:z stöbern.
Recherche: Theodor Waldburg (l.) und Christoph Dansard können täglich in allen Ausgaben des sh:z stöbern.

Bei einer gemeinsamen Aktion des sh:z und der Volksbanken Raiffeisenbanken erhalten 25 Schulen im Land eine iPad-Leseecke und die Tageszeitungs-App. Auch Louisenlund gehört dazu.

23-7984260_23-106077480_1550832788.JPG von
22. November 2013, 14:27 Uhr

Theodor Waldburg und Christoph Dansard tippten bereits eifrig mit den Fingern auf dem neuen iPad, das seit kurzem in der Bibliothek nicht nur für die beiden 15-Jährigen, sondern für alle rund 330 Louisenlunder Internatsschüler zugänglich ist. An dem Terminal, der iPad-Leseecke des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags (sh:z) können die Jugendlichen täglich auf die Tageszeitungs-App zugreifen und sich über die Nachrichten aus Schleswig-Holstein und der Welt informieren.

In Kooperation mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken hat der sh:z landesweit 25 Schulen mit jeweils einem iPad-Terminal ausgerüstet. „Über 200 Schulen haben sich darum beworben“, sagt Georg Konstantinow, Leiter des Projektes Jugend, Medien und Bildung des sh:z. Insgesamt würden so rund 13 000 Schülerinnen und Schüler im Land erreicht werden.

Die digitale Tageszeitung in den Schulen geht einher mit dem Projekt „Zeitung in der Schule“ (Zisch). „Wir zeigen damit, dass die Nachrichten nicht nur auf Papier, sondern auch digital unterwegs sind“, sagt Konstantinow. Jugendliche würden zwar das Internet und sozialen Medien nutzen, die digitale Tageszeitung sei aber wenig bekannt.

Dass Zeitunglesen ist auch für Nicole Stoltenberg von den Volksbanken und Raiffeisenbanken gerade für junge Leute wichtig: „Wir brauchen schließlich gut ausgebildeten Nachwuchs“, betont sie.

Katja Stieringer leitet in Louisenlund das Zisch-Projekt. „Die iPad-Leseecke ist eine hervorragende Sache und gut im Unterricht einsetzbar. So kann schnell auch nach regionalen Themen recherchiert werden“, sagt sie.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen