zur Navigation springen

Handball-Oberliga : Tabellenführer erwartet im Derby den THW Kiel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Als klarer Favorit geht Tabellenführer TSV Altenholz ins Nachbarschaftsderby in eigener Halle gegen den THW Kiel.

Vor dem Nachbarschafts-Derby der Handball-Oberliga der Frauen zwischen Spitzenreiter TSV Altenholz und dem THW Kiel am Sonnabend, ab 19 Uhr, musste TSV-Trainer Hauke Scharff eine Hiobsbotschaft verkraften. Nelly Thümer, die sich im Spiel in Stockelsdorf verletzte, wird längerfristig ausfallen. „Mir wäre lieber, wir spielen um Platz drei, hätten aber eine vollständige Mannschaft zur Verfügung“, sagt Scharff, der neben Thümer auch auf Celina Böttcher verzichten muss, die ebenfalls der Serie vorzeitig beenden musste. „So schwere Verletzungen sind sowohl für die Spielerinnen, als auch für den Coach nichts Schönes“.

Besonders der Ausfall von Nelly Thümer trifft den TSV schwer, gehört sie auf der linken Außenbahn doch zu den torgefährlichsten und schnellsten Flügelflitzerinnen der Liga. „Dennoch sind wir in diesem Spiel nicht nur wegen unseres Tabellenplatzes sondern auch wegen des 24:16-Hinspielerfolgs Favorit“, wird der TSV, so verspricht Trainer Hauke Scharff, alles daransetzen, die führende Position zu verteidigen. „Einfach“, so meint er, „wird es aber auf keinen Fall“.

Der THW zeigte zuletzt eine ansteigende Form. Der deutliche 35:27-Sieg beim TuS Esingen und das 25:20 über die SG Oeversee/Ja/We sprechen eine deutliche Sprache. Der TSV Altenholz muss schon ein wenig mehr als beim 19:21 in Stockelsdorf zeigen. Besonders im Angriff zeigte Altenholz zuletzt Schwächen, die es auszumerzen gilt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen