Süßes oder Saures – Tempo entscheidet

Einen Apfel für angemessenes Fahren als Belohnung überreichen Henry (5) und  Nele (5) Jörg Serednik.
Foto:
Einen Apfel für angemessenes Fahren als Belohnung überreichen Henry (5) und Nele (5) Jörg Serednik.

von
16. Mai 2014, 12:10 Uhr

Zu schnelles Fahren im verkehrsberuhigten Bereich im Brennofenweg ist ein Dauerbrenner. Um sowohl die Autofahrer als auch die Kinder der dortigen Kita für dieses Thema zu sensibilisieren, war gestern die Verkehrswacht Schleswig-Holstein gestern vor Ort. Seit Mittwoch steht dort eine Tempomesstafel. „Hier darf nur Schrittgeschwindigkeit gefahren werden“, so Wilfried Lüthge (Verkehrswacht). Das bedeutet: vier bis sieben km/h. Sein Rat an die Autofahrer: den ersten Gang einlegen und rollen lassen. Die Kinder verteilten Äpfel oder Zitronen an die Fahrer – je nach Geschwindigkeit. Katrin Marholz, Stefanie Ludvik und Stefan Alpen von der Elternvertretung sind sicher: Wenn ihre Kinder unbeaufsichtigt laufen würden, wäre bereits etwas passiert.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen