zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

14. Dezember 2017 | 04:11 Uhr

Drachenfest : Süßer Regen über dem Südstrand

vom

Drachenfest am Südstrand lockte bei bestem Wetter zu bunten Attraktionen. Drachenfreunde lassen Schokohasen regnen.

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 07:48 Uhr

Eckernförde | Es brauchte seine vier Anläufe, doch dann regnete es Schokolade: Die "Stieg Op Drachenfreunde Eckernförde und Rendsburg e.V." bereiteten am gestrigen 1. Mai den kleinen Gästen beim Drachenfest am Südstrand einen große Freude und ließen einen selbstgebauten Drachen in den Himmel steigen, der über den Köpfen der Kinder Süßigkeiten abwarf.

"Das machen wir immer so beim Drachenfest", erzählt Detlef van den Bergh, Vorsitzende des Vereins. In diesem Jahr jedoch mussten sich die Kinder bis zum Schoko-Regen etwas gedulden, wurde des Drachenfest aufgrund der schlechten Wetterbedingungen auf den 1. Mai verschoben, während es in den vergangenen zehn Jahren stets traditionell zu Ostern stattfand. Für Detlef van der Bergh , der an diesem sonnigen Tag von über 50 erwartungsvollen Kinderaugen begleitet wurde, kein Problem: "Jetzt stimmt das Wetter, der Wind passt. Und nachdem sie sich an Ostern mit Süßigkeiten satt gegessen haben, können sich die Kinder nun umso mehr freuen, nochmal eine Schoko-Überraschung zu bekommen."

Und das taten sie. Gemeinsam mit ihren Eltern warteten die Kinder gespannt darauf, dass das gut gefüllte Säckchen von Drachenfreund Hans-Jürgen Mücke an der "Drachenfähre" hinaufglitt. 15 Meter über ihren Köpfen öffnete sich der Beutel dann und leert seinen Inhalt. Schnell und lautstark vor Begeisterung strecken sich die Kinder nach dem zuckersüßen Regen.

Wer zunächst leer ausging, hatte nicht lange Grund zur Traurigkeit: Rund zehn Mal wiederholte sich das Schauspiel, bis jedes Kind ein Schoko-Häschen zum Vernaschen hatte.

Doch es gab noch mehr zu sehen beim Drachenfest, das gemeinsam mit der Eckernförder Touristik veranstaltet wird. Neben 20 bunten, kleinen und großen Drachen, vom traditionell japanischen Rukako bis hin zu Kohlefaser - und Spinnakerdrachen, die in den strahlend blauen Himmel über dem Südstrand aufstiegen, konnten sich die Besucher zum Beispiel auch über eine Hüpfburg und ein riesiges Trampolin freuen - dort kamen alle auf ihre Kosten und konnten sich austoben.

Am Abend wartete dann noch ein großes Maifeuer mit Stockbrotessen und Live-Musik auf die Familien.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen