Stromausfall : Stromausfall legt Innenstadt lahm

Vor dem Eingang zur Tiefgarage der Förde Sparkasse steht ein CO 2-Anhänger.
1 von 3
Vor dem Eingang zur Tiefgarage der Förde Sparkasse steht ein CO 2-Anhänger.

Seit 11.40 Uhr waren heute ( Sonnabend) Teile der Alt- und der Innenstadt von einem Stromausfall betroffen. Ursache könnte ein Kurzschluss einer 20-KV–Leitung der Stadtwerke in der Tiefgarage der Förde Sparkasse sein.

shz.de von
08. September 2018, 13:30 Uhr

Eckernförde | Ein Stromausfall  hat für rund eineinhalb Stunde ganze Teile der Innenstadt Eckernfördes lahm. Der Strom fiiel um 11. 40 Uhr und ist seit 13.15 Uhr wieder da. Betroffenwaren  vor allem die Fußgängerzone Kieler Straße und angrenzende Bereiche. Während einige Geschäfte schlossen , ging der Verkauf in vielen weiter. Abgerechnet wurde  per Bargeld. Ursache für den massiven Stromausfall könnte ein sogenannter Erdschluss (Kurzschluss) einer 20-KV-Leitung der Stadtwerke sein, die sich in einem Kellerraum in unmittelbarer Nachbarschaft der Tiefgarage der Förde Sparkasse befindet. Nach Auskunft von Feuerwehrchef Meint Behrmann hat es in dem Verteilerraum eine Rauchentwicklung gegeben, der den Brandmelder ausgelöst hat. Bei der Wehr ging der Alarm um 11.43 Uhr ein. Nachdem Mitarbeiter der Stadtwerke die Räumlichkeiten stromlos geschaltet hatten, konnten die Feuerwehrmänner gefahrlos die Räume betreten. Nach erfolgter Belüftung überprüfen in diesem Augenblick Mitarbeiter der Stadtwerke, ob der Stromausfall in der Innenstadt mit dem Erdschluss der Leitung zusammenhängt.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen