zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

21. November 2017 | 07:38 Uhr

Strohballen in Flammen

vom

shz.de von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Barkelsby | Rund 30 bis 40 gepresste Heu- und Strohballen löschten in der Nacht auf Mittwoch rund 70 Einsatzkräfte von sechs Freiwilligen Feuerwehren. Gegen 1.20 Uhr waren die Wehren in Barkelsby und Loose alarmiert worden. Ein Milchlasterfahrer hatte auf einer Koppel im Bereich Rossee den Brand entdeckt und gemeldet, berichtete Einsatzleiter und Barkelsbyer Wehrführer Jens Nommels. Vor Ort alarmierten die Helfer umgehend die Wehren aus Gammelby, Rieseby Kosel und Altenhof-Aschau nach. Da vor Ort kein Löschwaser vorhanden war, wurde ein Pendelverkehr mit den wasserführenden Einsatzfahrzeugen aufgebaut. Zusätzlich wurde eine Wasserleitung rund 400 Meter querfeldein verlegt, so Nommels. Versuche mit Trecker und Radlader das Heulager nachts auseinander zu ziehen, um besser löschen zu können, scheiterten. Erst am frühen Morgen konnte mit einem Teleskopradlader von Gut Marienthal das Heu auseinander gezogen und abschließend gelöscht werden. Parallel zum Löschen mussten die Helfer zwei Pferde auf der Koppel in Sicherheit bringen und einen Holz-Zirkuswagen hinter einem Knick an der Brandstelle vor den Flammen schützen. Gegen 8.30 Uhr zogen die letzten Wehren ab, bis gestern Mittag war eine Brandwache vor Ort, so Nommels. Er gehe von Selbstentzündung aus. Die Kripo hat die Ermittlung aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen