zur Navigation springen

Streit an der Ampel: Mercedesfahrer greift 62-Jährigen an

vom

eckernförde | An einer roten Ampel in der Rendsburger Straße hat ein Autofahrer am Dienstagmittag mehrfach auf einen anderen Fahrer eingeschlagen: Der 62-Jährige war mit seinem VW-Tiguan vom Famila-Parkplatz auf die Rendsburger Straße gefahren und sah sich - für ihn unerklärlich - plötzlich einem neben ihm fahrenden Mercedesfahrer ausgesetzt, der wild gestikulierend versuchte ihn abzudrängen. Da sich der Mann keines Fehlverhaltens bewusst war, setzte er zunächst die Fahrt fort und musste dann in der Rendsburger Straße, an der Ampel in Höhe des HaGe-Baumarktes Siemsen anhalten.

Hier trat der Mercedesfahrer nun an seine Fahrertür heran, riss diese auf und schlug mehrfach auf den 62-jährigen ein. Erst nachdem andere Verkehrsteilnehmer, die das Szenario beobachteten, hupten, ließ der Mann von dem 62-Jährigen ab und fuhr mit seinem Auto weg. Der Geschädigte notierte sich das Kennzeichen, so dass der Mercedesfahrer ermittelt werden konnte.

Dieser stritt jedoch jegliche Körperverletzung ab und gab an, seinerseits von dem 62-jährigen beleidigt worden zu sein. Die Polizei Eckernförde ermittelt nun und bittet mögliche Zeugen wie die hupenden Verkehrsteilnehmer, sich unter der Telefonnummer 04351/9080 zu melden.



Das Kommentarforum wurde geschlossen
zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2013 | 08:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen