zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

17. Oktober 2017 | 03:14 Uhr

Barkelsby : Straßenausbau verschoben

vom

Bauausschuss leitet Auftragsvergaben für Barkelsbyer Großprojekte ein. Mohrberger Weg erst 2014 ausbauen.

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 07:18 Uhr

Barkelsby | Anbau am Kindergarten, neues Wohngebiet im Kirchenweg, Schulhofumgestaltung, Umbau in der Grundschule und Ausbau des Mohrberger Weges - die Liste der großen Aufgaben in der Gemeinde Barkelsby ist lang. Bei der bereits dritten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses in diesem Jahr wurden zahlreiche Weichen gestellt.

Zur weiteren Erschließung des neuen Baugebietes im Kirchenweg empfahlen die Ausschussmitglieder unter Leitung von Wolf-Dieter Ohrt, zugleich Bürgermeister, eine Firma mit dem Abriss einer Gerätehalle im Bereich des neuen Baugebiets zu beauftragen. Der Bürgermeister wurde ermächtigt, den preisgünstigsten Anbieter auszuwählen. Der Abriss der Halle soll gleich nach der laufenden Erschließung, vermutlich Ende Mai, erfolgen. Es wird mit Kosten von bis zu 4000 Euro gerechnet.

Zugleich stellten die Ausschussmitglieder eine Liste der Firmen zusammen, die zur Abgabe eines Angebotes zum Neubau einer Garage aufgefordert werden sollen. Die Garage erstellt die Gemeinde Stein auf Stein für die Kirchengemeinde Borby-Land, die im Gegenzug dem Abriss einer alten Garage zustimmte und rund 340 Quadratmeter Land für das neue Baugebiet im Kirchenweg bereitstellte, erklärte Ohrt. Zugleich wurde der Bürgermeister ermächtigt, den günstigsten Anbieter zu beauftragen. Es wird mit Kosten von rund 25 000 Euro gerechnet.

Zur Auftragsvergabe an den preisgünstigsten Anbieter nach einer Ausschreibung ermächtigte der Ausschuss Ohrt auch hinsichtlich des Anbaus des Kindergartens. Nach zahlreichen Fachgesprächen mit dem begleitenden Bauingenieurbüro seien Fragen des Anschlusses des Neubaus an den Altbau geklärt worden.

Einer Erhöhung des Budgets für die Umgestaltung eines neuen Klassenraums in der Offenen Ganztagsgrundschule Barkelsby stimmte der Ausschuss ebenfalls zu. Rund 2000 Euro würden für neue Möbel, Wasseranschluss und Farben benötigt, so Ohrt. Im neuen Schuljahr werden 114 Kinder, davon 66 aus Barkelsby, Gammelby und Loose, die Schule besuchen.

Nicht mehr tätig werden muss der Bürgermeister zum Ausbau des Mohrberger Wegs. Zwar habe die Aktiv-Region Schlei-Ostsee einen Zuschuss über 186 000 Euro bewilligt, aber es fehle noch der Zuwendungsbescheid des Ministeriums, so Ohrt. Nachfragen dort ergaben, das frühestens Ende des Sommers damit zu rechnen sei. Demnach könnten erst im Oktober oder November die Ausschreibungen erfolgen, so dass in den Winter hinein gebaut werden müsste. "Das ist nicht gut", sagte Ohrt und schlug vor, den Start des rund 420 000 Euro teueren Bauvorhabens erst im Frühjahr 2014 zu starten und dies auch in den Bewilligungsbescheid aufnehmen zu lassen. "Die neue Gemeindevertretung wird sich mit der Erstellung und dem Erlass einer Straßenausbaubeitragssatzung befassen müssen, das ist geltendes Landesgesetz", so Ohrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen