zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga : Stocks bestätigt: Auch Osterby will aufsteigen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Osterbyer erklären den Aufstieg endgültig zum Ziel. Heute ist das Team beim OTSV II zu Gast. Der VfR Eckernförde und TSV Karby wollen noch letzte Zweifel am Klassenerhalt mit drei Punkten wegwischen.

von
erstellt am 24.Apr.2014 | 06:00 Uhr

In der Fußball-Kreisliga stehen Heute fünf Partien an. Während Osterby beim OTSV II einen Sieg braucht, um das Ziel Aufstieg zu realisieren, müssen Karby und der VfR Eckernförde noch Punkte im Abstiegskampf sammeln, um sicher die Klasse zu halten.

 

Osterrönfelder TSV – Osterbyer SV   Do., 19 Uhr

Was macht der Osterbyer SV, sollte es in dieser Saison tatsächlich aus sportlicher Sicht mit dem Aufstieg klappen? Diese Frage wurde lange Zeit nicht ganz aufgeklärt. Nachdem der Klub vor zwei Jahren noch beschloss, im Fall der Fälle trotzdem in der Kreisliga zu bleiben, erklärt OSV-Trainer Nico Stocks jetzt: „Wenn wir es sportlich schaffen, dann werden wir auch in die Verbandsliga aufsteigen.“ Im Verein war man sich teilweise uneins, aber die Mannschaft hat sich jetzt dafür entschieden. „Wir haben in der Vorbereitung den ESV und OTSV geschlagen, soweit sind wir also nicht von der Verbandsliga entfernt“, sagt Stocks, der beim OTSV II natürlich einen Sieg von seinem Team fordert. Nur Ole Wessels fällt aus. „Alle anderen sind topfit. Wir wollen so lange es möglich ist, oben dabei bleiben“, sagt Stocks kämpferisch.

TSV Waabs – VfR Eckernf.   Do., 19 Uhr

Der VfR hat zuletzt seine Pflichtaufgaben erledigt, auch wenn der 1. Vorsitzende Sven Peetz ehrlich sagt: „Das Spiel in Borgstedt war teilweise grauenhaft.“ Aber die Punkte gingen an den VfR, und das ist aktuell wichtig. „Unser Trainer Arne Witt fordert von der Mannschaft Teamgeist, lebt ihn aber auch vor. Das kommt gut an, die Spieler fühlen sich wohl“, sagt Peetz. So ist auch die Trainingsbeteiligung besser geworden und mit einem Sieg in Waabs, könnte der VfR sich ein weiteres Stück vom Osdorfer SV absetzen. „Das wäre natürlich ideal“, hofft Peetz auf die drei Punkte aus dem Ostseestadion.

TSV Karby – Eckernf. SV II   Do., 19 Uhr

In Karby haben sie großen Respekt vor dem heutigen Gegner. Die spielstarke und junge Mannschaft vom ESV II kann in der verbleibenden Saison befreit aufspielen – soweit ist der TSV Karby noch nicht. „Wenn wir noch sechs Punkte holen, sollte es wohl reichen“, glaubt Fußball-Obmann Roger Behrens. Nachdem sehr unglücklichen 1:2 in Osterby, bei wohl eher nicht mehr regulären Bedingungen wegen der Dunkelheit und dem entscheidenden Gegentreffer in der Nachspielzeit, verpasste der TSV einen Bonuspunkt. Das müssen die Spieler erst einmal verdauen, doch heute gegen den ESV II sollte der Blick wieder nach vorne gerichtet sein.

 

Weitere Begegnungen: TSV Vineta Audorf – TuS Rotenhof, Borussia 93 Rendsburg – SG Felde/Stampe (beide 19 Uhr).

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen