3. Handball-Liga : Stephan Hampel sichert den Sieg

In der 3. Handball-Liga Nord der Männer kam der TSV Altenholz zu einem nie gefährdeten 31:22-Auswärtserfolg beim SV Beckdorf. Überragend war dabei Torhüter Stephan Hampel.

Avatar_shz von
01. Dezember 2014, 06:00 Uhr

Altenholz | Ein überragender Torwart Stephan Hampel im Gehäuse des TSV Altenholz war der Grundstein zum deutlichen 31:22 (16:11)-Erfolg der „Wölfe“ in der 3. Handball-Liga Nord der Männer beim SV Beckdorf, mit dem das Team von Trainer Klaus-Dieter Petersen seinen Platz im vorderen Mittelfeld der Tabelle festigte. Hampel wehrte 26 schwere Bälle, darunter drei Siebenmeter ab.

„Meine Mannschaft hat sich spielfreudig präsentiert. Wir haben von Beginn an den Ton angegeben und den Gastgeber nicht die Chance gegeben, zu seinem Spiel zu finden“, freut sich der „Wölfe“-Coach, der in dieser Partie auf Patrick Starke und Florian Hossner verzichten musste, über die starke Mannschaftsleistung seiner Truppe.

Besonders Sebastian Firnhaber zeigte in der Anfangsphase eine überzeugende Leistung und sorgte mit dafür, dass sich die Altenholzer schnell mit einem 6:0-Lauf von 2:3 (6.) auf 8:3 (12.) absetzen konnten. „Dieser gute Start hat die gesamte Mannschaft mitgerissen. Wir haben kaum einen Schwachpunkt gezeigt“, lobt Petersen. Der SV Beckdorf versuchte alles, den Siegeslauf der Gäste zu unterbinden, konnte sich auf 7:11 (21.) und 10:13 (28.) heran kämpfen, wurde aber gegen Ende der Halbzeit wieder überrannt und musste ein 11:16 hinnehmen.

Die zweite Halbzeit stand dann ganz im Zeichen der „Wölfe“. Mit einem Blitzstart wurde die Führung auf 21:13 (36.) ausgebaut. Damit war der Widerstand der Gastgeber eigentlich schon gebrochen. Die Altenholzer konnten im zweiten Spielabschnitt die Partie klar dominieren. Trainer Petersen nutzte die Möglichkeit, in seiner Mannschaft durchzuwechseln. Egal in welcher Besetzung das Team auf der Platte stand, die „Wölfe“ waren jetzt im Rhythmus und hatten keine Mühe, die Partie über 26:19 (50.) mit 31:22 sicher nach Hause zu bringen.

Altenholz: Hampel, Hossner – Lipp (1), Wegner (7), Drecke (4), Abelmann-Brockmann (2), Köpke (5), Flindt, Voigt (4/4), Boldt (4), Firnhaber (4), Reinert, Eliasson, Petersen.
SR: Roux/Schweier.

Zuschauer: 250.

Zeitstrafen: 6:12 Minuten.

Siebenmeter: 4/1 : 5/4.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen