zur Navigation springen

Handball-Landesliga : Stegmann-Team wird seiner Favoritenrolle gerecht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Überhaupt keine Probleme hatte der TSV Altenholz II im Kreisderby der Handball-Landesliga der Männer mit der neuen HSG Eider Harde II.

shz.de von
erstellt am 16.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Altenholz | Der TSV Altenholz II wurde in der Handball-Landesliga Mitte der Männer mit dem deutlichen 33:18 (14:7)-Erfolg über die HSG Eider Harde II seiner Favoritenrolle gerecht. „Wir dürfen diesen Sieg aber nicht überbewerten. Die HSG hatte einen gebrauchten Tag erwischt“, relativiert der Altenholzer Trainer Thomas Stegmann.

Das Fehlen von Thorben Kotowski, Fabian Frahm und Stefan Dreesen wollte HSG-Trainer Ralph Jürgensen nicht als Grund für die Leistung gelten lassen. „Wir haben ein Feuerwerk an Technischen Fehlern, Ballverlusten und unvorbereitete Würfen abgebrannt und dafür die Quittung bekommen.“

Ehe sich die HSG versehen hatten, führte der TSV Altenholz II schon 8:0. „Wir haben in der 1. Halbzeit eine tolle Deckung gespielt“, freut sich Stegmann. Erst kurz vor dem Wechsel schlichen sich bei den Altenholzern im Abschluss einige Fehler ein. „Wir haben uns in der Halbzeitpause noch einmal konzentriert und die Führung deutlich ausgebaut“, berichtet Stegmann. Damit strebten sie auch einem ungefährdeten Sieg entgegen.

Tore für den TSV Altenholz: Lütke (7), Offt (6), Reinert (6), Timm (3), von Elm (3), Christ (2), Jacobs (2), Riekmann (2), Lemmrich und Kortner (je 1).



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen