Stadthallenvorplatz: „Alles im grünen Bereich“

von
06. September 2018, 11:56 Uhr

Der Festival-Sonntag beim Internationalen Naturfilmfestival Green Screen hat es in sich. Zum einen der prall gefüllte Tag auf Carlshöhe (siehe gestrige Ausgabe), dann der „Green Market“ mit 70 regionalen Produzenten und Gastronomen und 30 000 erwarteten Besuchern von 10 bis 18 Uhr am Hafen mit stündlichen moderierten Kochshows und zum anderen die Aktionsfläche auf dem Partnerstadt-Tanga-Platz vor der Stadthalle unter dem Motto „Alles im grünen Bereich“. Erstmals in der zwölfjährigen Green-Screen-Geschichte wird damit der Stadthallenvorplatz in das turbulente Geschehen um das Festival und die sechs Spielstätten einbezogen. Ab 10 Uhr startet am Sonntag, 16. September, das Programm vor der Stadthalle mit kleinen Aktionen, Info-Ständen, Ausstellungen, Unterhaltung, Kaffeeausschank und Möglichkeiten zu Gesprächen auf den grünen Sofas, die bei schlechtem Wetter ins Stadthallenfoyer wandern. Mindestens zehn Aussteller werden im „Grünen Bereich“ vertreten sein. Darunter die Stiftung Natur im Norden, Stop Finning (brutales Abschneiden von Haifischflossen) oder die Naturfreunde Schleswig-Holstein. Green Screen verspricht sich dadurch eine zusätzliche Belebung des Festivals und eine Verzahnung mit dem gleichzeitig am Hafen stattfindenden Green Market sowie des Green-Screen-Sonntags auf Carlshöhe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen