zur Navigation springen

Handball-Oberliga : St. Pauli sollte kein Problem sein

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Oberliga der Frauen empfängt der TSV Altenholz am Sonnabend den Aufsteiger aus St. Pauli. TSV-Trainer Hauke Scharff geht zuversichtlich in die Partie.

Der TSV Altenholz musste zwar in der vergangenen Woche zwei knappe Niederlagen einstecken, doch besonders im Pokal gegen den Drittligisten SV Henstedt-Ulzburg zeigten die Oberliga-Handballerinnen von Trainer Hauke Scharff eine starke Leistung. „Wir wollen dort anknüpfen, wo wir zuletzt aufgehört haben“, ist der Altenholzer Trainer davon überzeugt, dass es im Heimspiel gegen den Aufsteiger aus St. Pauli am Sonnabend, 17 Uhr, nur einen Sieger geben kann: Seine Mannschaft.

„Wir haben die Lehren aus den beiden vergangenen Spielen gezogen. Wir müssen unser Spiel nur konzentriert durchziehen, dann sollten wir mit dem Aufsteiger keine Probleme haben“, erwartet der Altenholzer Coach eine starke Deckungsarbeit seiner Spielerinnen. Im Angriff hat der TSV Altenholz gezeigt, dass er gegen alle Abwehrformen die passenden Möglichkeiten besitzt und sie auch einsetzen kann.

Auf Torfrau Yvonne Gutau wird Trainer Scharff weiterhin verzichten müssen. Larissa Breitfeld war zwar unter der Woche krank, doch der Coach rechnet damit, dass sie gegen St. Pauli wieder mit von der Partie sein wird. „Alle anderen Spielerinnen sind topfit und heiß darauf, wieder vorne anzugreifen“, meint Scharff eine gute Stimmung innerhalb seiner Mannschaft ausgemacht zu haben.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 31.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen