zur Navigation springen

Auftakt der Reihe „Tanzzeit: Barfuß oder Lackschuh“ : Square Dance: Schwingende Röcke, flotte Musik

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Am Sonnabend hieß es in der Stadt : tanzen und drehen nach der Ansage des Callers Peter Laubach. Mitglieder der Coast Dancers Eckernförde luden jeden interessierten Zuschauer zum Mittanzen ein.

shz.de von
erstellt am 06.Jun.2016 | 05:22 Uhr

Eckernförde | Schnelle Tanzschritte, schwingende Röcke, flotte Musik – da staunte nicht schlecht, wer am Sonnabend- nachmittag beim Vorplatz des Baltic Sea International Campus (BSIC) vorbei kam. Hier übten sich – unter Anleitung von Caller Peter Laubach – Jung und Alt in der Kunst des Square Dance. Die einen konnten’s schon richtig vorführreif, hatten die unterschiedlichen Tanzfiguren gut drauf. Sie gehörten wohl zu den „Coast Dancers Eckernförde“, die zeigten vergnügt und mit viel Schwung wie’s geht. Dann schwärmten sie aus, um sich neue, die anderen, noch unerfahrenen Tänzer aus der großen Runde der Zuschauer zu holen. So wurden schnell aus kleinen Kreisen von Square-Dance-Könnern mehrere große gemischte. Die Könner nahmen die „neuen“ im wahren Sinne des Wortes an die Hand und um die Taille, der Caller zählte ein und begleitete Musik und Tanz mit genauen Anweisungen über die Folge der einzelnen Figuren. Urige Laubach-Sprüche waren da zu hören: „ … swing your lady, rum rum mit de Muddi!“ Im Kreis herum, nach links, nach rechts und in die Mitte, mit neuem Partner swingen („ neue Partner, wie im echten Leben, zu Hause haben sie dann wieder den eigenen“.) – das alles mit viel Schwung und exaktem Rhythmus. Die weiten Röcke flogen hoch, die weißen und schwarzen Tüll-Petticoats schwangen mit, man lachte und hatte ganz schön viel Spaß. Die 68 Grundfiguren kann man im Kurs mit 40 Abenden lernen, bei Wunsch kommen noch weitere 31 Figuren dazu. Und diese Tanzfolgen „mit Ansage“ sind international. Man habe zwar weltweit andere Caller und treffe auf andere Tänzer, durch die selben Grundregeln verstehe man sich jedoch – so rein tänzerisch - „all over the world“. Wer nun Lust bekommen hat, weiterzumachen, der kann sich unter www.coastdancers.de informieren. Die Coast Dancers tanzen in Eckernförde wöchentlich mittwochs ab 19.10 Uhr in der Sporthalle der Berufsbildenden Schule, Fischerkoppel 3 (Mail: info@coastdancers.de).

>

Die Stadt Eckernförde hält weitere Tanzangebote bereit: Der nächste ist am 11. Juni, 17 Uhr. Da lautet das Motto „Rumba oder Cha-cha?“ Bis 18 Uhr kann man die Grundschritte vor dem BISC erlernen. Danach legt DJ Maik auf . Am 23. Juli, 17 Uhr, gibt es Salsa-Unterricht bei der Galerie Nemo auf der Terrasse des Bootshauses. Am 20. August (18 Uhr) ist Tango Argentino mit Tanzlehrerin Barbara Wilming angesagt, auf dem Parkplatz beim „Spieker“ am Innenhafen. Musik gibt es vom „Quartetto Soul Tango“. Am 27. August gibt es (Nachhilfe-) Unterricht in Foxtrott und Quickstep, wieder beim BSIC von 17 bis 18 Uhr. DJ Otto wird im Anschluss dafür sorgen, dass bis in den späten Abend jeder Lust hat, eine kesse Sohle zu riskieren.









Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen