TSV ALTENHOLZ : Sportliche Festtage

Florian Steinmetz sicherte sich mit dem Sprung über 1,40 Meter eine Silbermedallie.
1 von 2
Florian Steinmetz sicherte sich mit dem Sprung über 1,40 Meter eine Silbermedallie.

Festumzug, Sportabzeichen und Mitmach-Angebot. / TSV Altenholz feiert 70-jähriges Bestehen mit einer Festwoche.

von
10. Juli 2018, 06:15 Uhr

Altenholz | Hier wird über die Bahn gesprintet, dort mit dem Schlagball geworfen und daneben versucht man sich an der Hochsprunganlage – Im Leichtathletik-Stadion des TSV Altenholz war am Freitagnachmittag eine Menge los. Der Sportverein nahm das Deutsche Sportabzeichen ab. In diesem Jahr anlässlich des 70-jährigen Jubiläums, welches gebührend mit einer Festwoche gefeiert wurde. „70 Jahre ist vielleicht ein bisschen ungewöhnlich zu feiern, normal wäre 75. Aber ob wir dann nochmal feiern, schauen wir mal“, erzählt der erste Vorsitzende Rolf Lorenzen.

Die Festwoche startete am vergangenen Sonntag mit einem Festumzug vom Marktplatz Stift über die Dänischenhagener Straße, Altenholzer Straße, die Lindenallee und die Klausdorfer Straße zum Gemeindezentrum. „Die Strecke war 3,6 Kilometer lang und wir haben uns sehr gefreut, dass mit 130 Leuten so viele da waren“, bekräftigt Lorenzen. Musikalisch begleitet wurde der Umzug durch den Spielmannszug des TV Jahn aus Kiel. Am Gemeindezentrum war eine Festmeile mit Hüpfburg und Spielmobil aufgebaut. Geplant war außerdem ein Jugendfußballturnier. „Das musste leider ausfallen“, so Lorenzen, „aber dafür gab es ein Freundschaftsspiel unserer 2. Herren.“ Von Montag bis Freitag lud der Verein zu den TSV Altenholz-Open ein, ein offenes Aktiv-Mitmach-Angebot in allen Sparten. „Jeder konnte kommen und alles mitmachen. Um mal reinzuschnuppern“, erklärt der Vereinsvorsitzende.

Am Sonnabend gab es eine Sportschau in der Edgar-Meschkat-Halle, wo die verschiedenen Sparten sich und ihr Training in kurzen Einheiten vorgestellt haben. Abends wurde zur großen Abschlussparty mit DJ Gary eingeladen. Ein Katerfrühstück gestern rundete die Festwoche ab. „Der Verein hat 22 Abteilungen und etwa 2400 Mitglieder“, weiß Lorenzen. „Bei uns gibt es alle Altersgruppen. Von der Ballspielgruppe für die Kleinsten bis zur Seniorengruppe.“ Er stellt klar: „Der TSV Altenholz ist ein Breitensportverein. Wir haben dazu auch ein paar Leistungsmannschaften, wie zum Beispiel im Handball. Es finden alle Sportarten statt, auch der Gesundheitssport wie Yoga nimmt immer mehr zu.“

Bei den Sportabzeichen am Freitag gab es ein Zusatzangebot extra für das Jubiläum: „Kinder und Jugendliche haben eine Medaille bekommen, die gibt es sonst nicht.“ Einer, der sich jetzt über sein Sportabzeichen und eine Medaille freuen kann, ist Tobias Hauns. Der 12-Jährige spielt eigentlich Fußball im TSV Altenholz und läuft in seiner Freizeit. Voller Ehrgeiz probierte er sich in den für ihn teilweise unbekannten Disziplinen, um überall eine für Gold reichende Leistung zu schaffen. Da es nach drei Versuchen im Weitsprung für Silber reichte, versuchte er es mit Hochsprung. Einer Disziplin, die er noch nie vorher gemacht hatte. Anders sah es bei Florian Steinmetz aus. Der 20-Jährige übersprang die in seiner Altersklasse für Silber nötigen 1,40 Meter, war aber im Hochsprung auch schon geübter.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen