zur Navigation springen

Versammlung mit Ehrungen : Sportlich läuft es rund beim SV Fleckeby

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Viele Ehrungen bei Jahresversammlung des Sportvereins Fleckeby / Frauke Kann bleibt Vorsitzende / Alarmanlage und Vorplatz bereiten Sorgen

Den Sportverein Fleckeby zeichnet ein intaktes Vereinsleben aus. Dies wurde auf der Jahresversammlung im „Kiek In“ des Bürger- und Sportzentrums, die von 51 Mitgliedern – unter ihnen die beiden Ehrenvorsitzenden Hans-Jürgen Bartelsen und Gunnar Bock – deutlich. Das bestätigte Bürgermeisterin Ursula Schwarzer, die dem Verein in allen Sparten eine gute Qualität bescheinigte. „Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde klappt gut. Dort finden wir stets ein offenes Ohr“, betonte auch die SV-Vorsitzende Frauke Kann, die im Lauf der Versammlung einstimmig wiedergewählt wurde. Die Mitgliederzahl des Vereins steig von 664 auf 677.

Neue Jugendwartin im Verein ist Daniela Lißner. Sie tritt die Nachfolge von Ellen Möller an, die nicht mehr zur Verfügung stand. Einen Präsentkorb gab es für Roswitha Kaack, die auch schon vom Kreis Rendsburg-Eckernförde geehrt wurde, für 22 Jahre als Schriftwartin. Sie wurde für zwei weitere Jahre bestätigt.

In ihrem Rechenschaftsbericht stellte Frauke Kann, die seit 2013 den Verein führt, besonders die gute Zusammenarbeit des Vorstandes heraus. Doch es gibt auch Sorgen, die dabei nicht einmal sportlicher Natur sind. So plant die Gemeinde den Vorplatz des Bürger- und Sportzentrums unter finanzieller Beteiligung des Vereins zu sanieren. Doch der Verein benötigt seine Einnahmen für die Erhaltung der Trainingsplätze, des Spielbetriebes und für die Rückzahlung für das Bürger-und Sportzentrum an die Gemeinde. (s. Artikel unten).

Probleme bereitet auch die Alarmanlage des Bürger- und Sportzentrums. Seit der Fertigstellung des Zentrums im Jahr 2012 und Inbetriebnahme der Alarmanlage sei es nahezu 400 mal zu einem Fehlalarm gekommen. Der Vorstand habe bei der Gemeinde angefragt, ob der Gebäudeteil, der vom Sportverein genutzt werde, aus der Alarmanlage ausgeklinkt werden könne. Bisher hat die Gemeinde über das Anliegen des Vereins aber noch nicht entschieden.

Auch der SV Fleckeby widmet sich den Flüchtlingen im Dorf. Einige der Neubürger sind beim Fußball und Volleyball aktiv. Ihnen wird bis zu einem Jahr Beitragsfreiheit gewährt.

Die Erfolge des Sportvereins können sich sehen lassen. Die Vorsitzende Frauke Kann ehrte das Trio Fred Weisser, Leif-Olaf Truelsen-Knigge und Patrick Stier für die Landesmeisterschaft der M 40 der Leichtathletik im Fünfkampf (Mannschaft). Überragend jedoch Lynn und Hans-Georg Kruse, die mit der Mannschaft Deutscher Meister bei den Mounted Games wurden und somit Fleckeby bundesweit bekannt machten.

Die silberne Ehrennadel für 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten Gesa Bäsel, Florian Enders, Tim Wilke, Kornelia Wehding-Porath, Malte Reimer, Andre Mieth, Anette Mieth, Torben Mieth sowie Lars Bromann. Die Silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft ging an Anna Blenckner und die goldene Ehrennadel für 40 Jahre an Rosi Röhr, Andreas Hammerich, Horst Röhl, Christel Ohorn und Brigitte Hansen. 50 Jahre dabei sind Dörte Tramm, Wolfgang Tramm, Gudrun Mansfeld und sogar 70 Jahre Horst Kownatzki. 



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen