zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

22. September 2017 | 19:19 Uhr

Spiele, Sport und Unterhaltung

vom

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Eckernförde | Fest der Generationen im Kurpark statt Seniorenfest - der SPD-Ortsvorsitzende Jörg Meyer wollte neue Akzente setzen. Im Programm eine Menge Spiele, Mitmachaktionen und Vorführungen. Kinder, die alle fünf Spiele durchspielten und sich das auf Kärtchen abstempeln ließen, bekamen Pommes und Wurst kostenlos, erklärte Viola Blankenhagen, Vorsitzende der SPD-Frauen am Sonnabend im Kurpark. Die Circus Kids zeigten, was sie in Wochenendworkshops geprobt haben, die Eckernförde Karateschule Fuji Yama präsentierte Ausschnitte aus ihrem Lehrprogramm und mit "Kara-T-Robics" ein neues Fitness-Konzept zur Förderung von Kraft, Flexibilität und Koordination. Das Fitnesscenter California begeisterte mit Zumbaeinlage und Dance Workout, die Baltic Line Dancers - eine Augenweide in ihren hellblauen Hemden, schwarzen Hosen und schwarzen Cowboyhüten - gaben eine Kostprobe ihres Könnens. Musikalisch begleitet und umrahmt wurde das Programm von Nesrin Grünau (Gesang) und Hans-Jürgen Emme (Gitarre).

Eine ganz besondere Dramaturgie hatte sich Petrus zum ersten Generationenfest vorbehalten: Mit heftigen, knackig-kurzen Wolkenbrüchen und kurzzeitiger Überschwemmung des Kurparks trieb er die Besucher entweder unter die Zeltdächer oder gleich nach Hause. War der Platzregen vorbei, wärmte die Sonne, das Wasser floss binnen Minuten ab und der Park füllte sich erneut. Dieses Spielchen trieb Petrus bis circa zwei Stunden vor Ende des Festes, so dass es sich erst knapp vor Feierabend noch einmal belebte. "Natürlich waren hier weniger Leute als ohne Regen. Es schwamm ja alles. Die Resonanz war aber durchweg positiv", fasste Blankenhagen den Verlauf des ersten Generationenfestes zusammen.

"Nett! Nur ein bisschen zu wenig Leute" urteilt auch Gunda Moritz aus Eckernförde über den Nachmittag. Sie tanzt Line Dance, war am Sonnabend aber nur zum Zusehen da - bis die Truppe das Publikum auffordert, ein paar Schritte zu probieren. Ein halbes Dutzend Mutige reihen sich ein, die Gunda Moritz dann doch noch mit unterstützt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen