WRESTLING : Spektakuläre Show

BCW National Champion 2014 wurde Chris Tyson (Chicago/USA), der sich hier mit einem Sieg über Jester Venomous (Pennywise/USA) für das Finale qualifiziert.
BCW National Champion 2014 wurde Chris Tyson (Chicago/USA), der sich hier mit einem Sieg über Jester Venomous (Pennywise/USA) für das Finale qualifiziert.

Der neue Eckernförder Wrestling Verein BCW startete in der Riesebyer Sporthalle. Der Vorsitzender Gerrit Wiebenson zeigt sich dabei erfreut über die positive Resonanz.

shz.de von
20. März 2014, 06:00 Uhr

Die mit Spannung erwartete erste Wrestling-Show des vor einem halben Jahr in Eckernförde gegründeten Baltic Championship Wrestling Vereins um den ersten BCW National Champion-Titel verfolgten rund 100 begeisterte Zuschauer zwischen acht und 80 Jahren in der Riesebyer Wilhelm-Bronnmann-Halle. BCW General Direktor Viper (Sin City, USA) erläuterte in seiner Begrüßung den Verlauf der Kämpfe und stellte die Wettkämpfer vor.

„Ich bin stolz und freue mich über die ungebrochene Begeisterung des Publikums. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Wege sind und mit unserer Sportart in Eckernförde eine Lücke geschlossen haben“, freut sich BCW-Vorsitzender Gerrit Wiebenson über die große, positive Resonanz, wenn die Akteure mutig mit neuen Griff-, Flug- und Fallelementen die begeistert mitgehenden Zuschauer zu überraschen verstanden. Am Ende standen die Fans Schlange, um Autogramme der Protagonisten zu erlangen, die es bereitwillig, ja gerne und auch ein wenig stolz über sich ergehen ließen.

Was im Laufe des Abends die Zuschauer geboten bekamen, war eine unterhaltsame Performance mit umfangreichen, unglaublich artistischen Showelementen mit einer ausgeklügelten Choreographie von durchtrainierten Akteuren. Wer diese Sportart beherrscht, und nur solche werden auch im Ring zugelassen, ist der Selbstverteidigung durch lösen von gewaltsamen Problemen aus ausweglosen Situationen mächtig.

Im Vordergrund standen an diesem Abend zunächst fünf Vorrundenkämpfe, ehe am Ende im Hauptkampf der erste BCW National Champion ermittelt wurde. Das erste Qualifikationsmatch wurde auf einen Fall (Schultersieg) festgelegt. Gegenüber standen sich Hilirious und Assassino vom GCW Morringen. Nach elf Minuten siegte Assassino mit einem „kneedrop“ und qualifizierte sich damit für ein weiteres Match.

Der zweite Kampf war ein Tag-Team-Match, in dem sich die Partner Colt Sievers (Detroit, USA), Noah (Eckernförde) und das Team Mask Xpress mit Dirty Rodriguez (Campeche, Mexiko) und Faceless (Island) gegenüberstanden. Nach einer Viertelstunde mit spektakulären Elementen siegten Colt Sievers/Noah mit einer 619+peoples right elbow-Kombination.

Im dritten, auf einen Fall (Schultersieg) festgelegten Kampf „3-Chances Turnier-Match“ ging es um den Finaleinzug. Hier betraten mit Chris Tyson (Chicago/USA), Nytro (Kappeln) sowie Jester Venomous (Pennywise/USA) drei Wrestler das Ringgeviert, die jeder gegen jeden den Sieger ermittelten. Nachdem Jester ausgeschaltet war, sicherte sich Tyson mit einem „Spear“ (läuft der Wrestler auf den Gegner zu, taucht vor ihm ab und trifft ihn so mit der Schulter und teilweise dem Oberarm am Bauch) gegen Nytro den ersten Finalplatz.

Nach der Pause folgte das zweite „3-Chances Turnier-Match“ um den zweiten Finalplatz. Hier standen sich die drei Protagonisten Jinx (Eckernförde), The Headbreaker (Isengard) sowie Assassino und die Zuschauer erlebten eine spannende Auseinandersetzung. Der Erste, der ausgebootet wurde, war Assassino und nach zehn Minuten zog Lokalmatador Jinx mit einem Heroes Welcome über Headbreaker ins Finale ein.

Die Spannung stieg, als Direktor Viper den Team-Titelkampf ankündigte. Das Team DG Dash (Hamburg) und Tower (Morringen) bekamen es mit den favorisierten Eggert-Jungs (Morringen) zutun. Diese wurden nach einer Viertelstunde ihrer Favoritenrolle gerecht, siegten mit einer doppelten small Package (Einroller) und feierten den ersten BCW-Tag-Team-Champion-Titel.

Einen erbitterten Kampf lieferten sich im Hauptkampf um den ersten BCW-Titel Lokalmatador Jinx und Chris Tyson. Beide hatten viele Möglichkeiten, das Match für sich zu entscheiden. Nach 20 Minuten war es Tyson, der Jinx mit einem gewaltigen Spear bezwang. So wurde Chris Tyson als 1. BCW National Champion durch Direktor Viper gekrönt. Die nächste Wrestling-Show findet am 5. Juli 2014 in der Halle III des Schulzentrums Süd statt. Trainiert wird jeden Sonnabend ab 18.30 Uhr in der Sporthalle der Pestalozzischule.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen