zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

19. Oktober 2017 | 16:39 Uhr

SPD: Sommerfest und Wahlkampfauftakt

vom

shz.de von
erstellt am 06.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Eckernförde | Der SPD-Ortsverein Eckernförde hat am Sonnabend mit seinem Sommerfest in der Ottestraße 5 auch den Bundestagswahlkampf eröffnet. Bestes Strandwetter und Piratenspektakel waren starke Konkurrenten. Rede und Antwort standen neben dem Eckernförder Bundestagsabgeordneten Sönke Rix auch Europaabgeordnete Ulrike Rodust, Landtagsabgeordnete Serpil Midyatli und der Eckernförder Fraktionsvorsitzende Martin Klimach-Dreger. "Themen der Bundesebene sind auch Eckernförder Themen", stellte Sönke Rix klar. Arbeit, Bildung, Steuern, Wirtschaft, Rente und Familie seien die Kernpunkte im Parteiprogramm. Wichtigstes Thema in vergangenen Bürgersprechstunden sei die Garantie für Krippenplätze gewesen. Im Altkreis Eckernförde sei die Situation zwar gut, könne aber noch nachgebessert werden. Als gescheitert sieht Rix das Betreuungsgeld an: "Die zwei Milliarden hätte man besser in die Kita-Plätze investiert." Handlungsbedarf gebe es beim Mindestlohn, auch die Rente mit 67 stehe im Fokus. "Das Ziel muss sein, nach 45 Jahren abschlagsfrei in Rente zu gehen", so Rix, dabei müsse zwischen klassischen Handwerksberufen und Bürotätigkeiten differenziert werden. Die hohen Kosten für die Sanierung maroder Straßen, vernachlässigte Brücken oder die übrige Infrastruktur müssten aufgebracht werden. "Die SPD und die Grünen haben erstmals Steuererhöhung im Wahlversprechen", so Rix, wer das Gegenteil verspreche, sei nicht ernst zu nehmen.

"Unsere Aufgabe vor Ort ist, die Leute zur Wahl zu bringen", sagt Ortsvorsitzender Jörg Meyer und kündigte Hausbesuche an. Die noch unentschiedenen Bürger gelte es zu überzeugen, so Rix.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen