zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

20. August 2017 | 18:02 Uhr

Denksport : Spaß an schlauen Schachzügen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Von der ersten bis zur vierten Klasse – die Begeisterung bei den Teilnehmern der Schach-AG an der Grundschule Surendorf ist gleichermaßen groß.

„Den Bauern auf die gegnerische Linie zu kriegen – das ist das Schwierigste“, sagt Tarek wissend. Der Neunjährige besucht seit Beginn des Schuljahres die Schach-AG, die die Grundschule Surendorf in Kooperation mit der Schachgemeinschaft Phönix Gettorf anbietet.

Elf Kinder der ersten bis vierten Klassen nehmen an jedem Donnerstag das Angebot wahr, das Bernd Lenz, Vorsitzender der Schachgemeinschaft, in seiner Mittagspause unterbringt. Als ihn die Anfrage einer Mutter erreichte, ob der Verein etwas anbieten könne, zögerte er nicht lang – im vergangenen Jahr hatte Lerch sein Schulschachpatent gemacht. Zunächst vermittelte er den Kindern die Grundlagen, wie eine Figur ziehen kann. Es folgten Sonderzüge wie Rochade und En passant. Auch den Unterschied zwischen Schach, Schach matt und Patt lernten die Schüler kennen, die ihr Wissen jetzt in der Prüfung für das Bauerndiplom unter Beweis stellten. „Es macht Spaß“, sagte Marten (10), der von seiner Mutter vor Eintritt in die AG schon einiges im Schach gezeigt bekommen hatte und gern mehr lernen wollte. Jorne (9) spielt zuhause gut zwei Mal die Woche mit seinen Geschwistern, Eltern oder Großeltern Schach. Ihm bereitet das Nachdenken Freude.

Die Schach-AG ist eine von drei Arbeitsgemeinschaften, die mit externer Unterstützung angeboten werden. Renate Greis aus Dänisch Nienhof kocht einmal in der Woche mit Schülern, Gabi Schönwälder aus Kuhholzberg lädt sie ein, künstlerisch kreativ zu sein. Darüber hinaus gibt es drei AGs von Lehrern: der Schulchor mit Alice Fure, die Theater-AG mit Regina Stampa und die Segel-AG, die Schulleiter Eckhard Ochernal begleitet. „So können wir montags bis donnerstags jeden Tag etwas anbieten, das über den Unterricht hinaus geht“, teilt Ochernal mit. Eine tolle Entwicklung – habe es wegen der Kürzung der Lehrerstunden doch zeitweise nur eine AG gegeben.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen