Sønderjyllands Symfoniorkester spielt Mozart in St. Nicolai

Solobassist Peder Linneberg ist Solist des Abends.
Solobassist Peder Linneberg ist Solist des Abends.

von
03. Januar 2014, 17:31 Uhr

Das Sønderjyllands Symfoniorkester ist am Donnerstag, 16. Januar, um 20 Uhr zu Gast in der St.-Nicolai-Kirche und spielt Werke von Haydn, Strawinski, Larsson, Hindemith und Mozart. Erklingen werden die Sinfonie Nr. 7 („Le Midi“, Hadyn), die Suite Nr. 1 für kleines Orchester (Strawinski), Concertino (Larsson), die Trauermusik (Hindemith) und die Sinfonie Nr. 29 von Wolfgang Amadeus Mozart.

Wieder einmal kann das Sønderjyllands Symfoniorkester unter der Leitung von Benjamin Wallfisch einen der eigenen Orchestermusiker, Solobassist Peder Linneberg, in der Solistenrolle präsentieren. Peder Linneberg stammt aus Lemvig, studierte am Vestjysk Musikkonservatorium in Esbjerg und erhielt 1989 sein Diplom als erster Schüler am Kontrabass mit der Note 1. Linneberg war unter anderem Schüler beim früheren Solobassisten des Sønderjyllands Symfoniorkester, Finn Hansen. Er spielte im Symfoni Orkestret des Dänischen Rundfunks (DR) und im Esbjerg Ensemble, bevor er 2008 den Platz als Solokontrabassist im Sønderjyllands Symfoniorkester erhielt.

Karten für dieses Konzert gibt es unter Telefon 0461/144 08 125 beim Südschleswigschen Verein (SSF) in Flensburg, im Internet unter ssf-billetten.de, in allen SSF-Sekretariaten, im sh:z-Ticketcenter in Flensburg oder an der Abendkasse.

>www.syfo.de

>www.sdjsymfoni.dk


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen