Ferienspaß 2017 : Sommerferien stecken voller Spaß

Die Stadt hat auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm für die Ferien zusammengestellt. Bürgermeister Jörg Sibbel (l.) und die Kulturbeauftragte der Stadt, Andrea Stephan, probieren schon einmal die selbstgemachten Musikinstrumente von Jörg Lütjohann (2. v. l.) aus. Tim Michaelis (hinten) vom Verein Nordwind Wassersport präsentiert ein Surfsegel. Sein Verein bietet wieder Surf-, Katamaran- und Optikurse an.
Foto:
1 von 2
Die Stadt hat auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm für die Ferien zusammengestellt. Bürgermeister Jörg Sibbel (l.) und die Kulturbeauftragte der Stadt, Andrea Stephan, probieren schon einmal die selbstgemachten Musikinstrumente von Jörg Lütjohann (2. v. l.) aus. Tim Michaelis (hinten) vom Verein Nordwind Wassersport präsentiert ein Surfsegel. Sein Verein bietet wieder Surf-, Katamaran- und Optikurse an.

19. Ferienspaßaktion der Stadt / 279 Angebote garantieren vielfältige Bandbreite / Zum Auftakt gibt’s eine Summer Warm Up-Party am 20. Juli

shz.de von
29. Juni 2017, 06:08 Uhr

Eckernförde | Die Sommerferien stehen vor der Tür – was tun, wenn man nicht verreist? Wie wäre es mit einem Eselführerschein. Wer bisher geglaubt hat, dass es nur Führerscheine für fahrbare Untersätze gibt, liegt falsch. Im Rahmen der 19. Aktion Ferienspaß der Stadt Eckernförde haben Kinder erstmals die Möglichkeit, einen Eselführerschein zu machen. Die Eselschule Pfefferminz aus Dollrottfeld bringt vier kinderliebe Esel mit ins Ostseebad, mit denen die Kinder, nachdem sie alles Wissenswerte über die Esel gelernt haben, eine Tour durchs Gelände machen. „Das ist völlig neu in unserem Programm“, erklärt die Kulturbeauftragte der Stadt Eckernförde, Andrea Stephan.

Das neue Heft „Aktion Ferienspaß in Eckernförde“ liegt ab sofort in Schulen, im Haus (Reeperbahn 28) und im Rathaus aus. Die Auflage beträgt 4000 Stück. 49 Veranstalter bieten in den Sommerferien 279 Angebote für Mädchen und Jungen an. „Es ist eine Win-Win-Situation für alle“, lobt Bürgermeister Jörg Sibbel die große Bandbreite der Angebote. Kinder aus Eckernförde und Umgebung, die in den Sommerferien nicht verreisen, könnten zu Hause trotzdem viel erleben. Die Aktion Ferienspaß steigere zudem die Attraktivität des Ostseebades als Urlaubsort, da auch Urlaubskinder an der Aktion teilnehmen. Außerdem stelle die Aktion eine gute Gelegenheit für Vereine und Verbände dar, sich zu präsentieren und Werbung für sich zu betreiben.

Besichtigungen, Film und Theater, Kreativangebote, Angebote für Mädchen, Tanzen, Sport, Umwelt und Natur, Spiel und Spaß oder Musik – auf 67 Seiten werden die einzelnen Angebote beschrieben. Dort sind auch die Kontaktdaten für die Anmeldung zu finden. „Bei Interesse ist eine schnelle Anmeldung nötig“, so Stephan, „da bei vielen Angeboten die Plätze begrenzt sind.“ Das trifft nicht auf das Wassersportangebot des Vereins Nordwind Wassersport zu, der Surf-, Katamaran- und Optikurse anbietet. „Wir haben ein großes Equipement“, so Mitarbeiter Tim Michaelis. Schon einmal ausprobieren konnten Bürgermeister Sibbel und Andrea Stephan die selbstgebauten Musikinstrumente von Jörg Lütjohann, für die er Kurse anbietet. Bei ihm lernen die Teilnehmer, Membraphone aus Filmdose, Isolierrohr und Gefrierbeutel herzustellen. Oder eine Melotarre, die sich aber auch wie eine Violine spielen lässt. Zum Auftakt findet am Donnerstag, 20. Juli, von 14 bis 17 Uhr eine große Summer Warm Up-Party auf dem Rathausmarkt statt. Dabei sind die BaltECKBars, der TCE mit einer Tanzshow und viele andere.>

Das Ferienspaßheft mit allen Kontaktdaten gibt es im Rathaus, in der Touristik, in Schulen, im HAUS und

im Netz (www.eckernfoerde.de). Das Programm auch mittels QR-Code ist auch zum Downloaden

.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen