zur Navigation springen

Ferienprogramm : Sommerferien können kommen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Awo Gettorf stellt Ferienbegleiter 2017 als Faltblatt vor / Angebote für Grundschüler und erstmals auch für ältere Kinder

Gettorf | Wenige Wochen noch, dann sind Ferien. Katinka, Kristina, Ailine, Greta, Bjarne und Jwan aus der Klasse 4d der Parkschule Gettorf nahmen gestern stellvertretend für die Schüler im Dänischen Wohld den neuen Ferienbegleiter der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Empfang. Silke Knippschild, Geschäftsführerin der Awo, übergab die ersten druckfrischen Faltblätter mit vielfältigen Ferienangeboten den Schülern.

Der Sommerferienbegleiter der Awo hat eine lange Tradition. Dennoch hat sich seit dem 2016-er Ferienbegleiter einiges geändert. Der neue ist schlanker geworden. Aus der einstigen DIN A5-Broschüre ist ein DIN A3-Faltblatt geworden – Auflage: 2500 Stück. Statt ausführlichen Informationen auf Papier, bietet die Print-Variante in diesem Jahr nur einen knappen Überblick aller Ferienangebote. Der Grund hierfür war, dass die Gemeinden im Dänischen Wohld ihre Förderung gekürzt hatten. Die ausführlichen Informationen zu den Angeboten und den Anmeldeformalitäten gibt es unter www.gettorf.feripro.de.


Ferienbegleiter: Angebote auch für ältere Schüler


Auch die Zielgruppe des Ferienbegleiters hat sich geändert. Sie ist größer geworden. Richteten sich die Angebote bisher ausschließlich an Grundschüler, werden in diesem Jahr auch ältere Schüler fündig. Neu im Angebot für alle Altersgruppen ist eine kostenfreie Betriebsbesichtigung auf dem Hof Dibbern am 27. Juli und am 22. August, jeweils von 15 bis 17 Uhr.

Zur Auswahl stehen Angebote mit unterschiedlichem Zeitaufwand. Das Bernsteinschleifen dauert gerade einmal eine Stunde, genau wie ein kostenfreier Blick hinter die Kulissen eines Tierheims. In 90 Minuten können Schüler etwas über Tiere und Pflanzen im Flachwasser erfahren, sich kostenfrei in der Aquarellmalerei ausprobieren, weiche Steine bearbeiten oder das Stadt-und Schifffahrtmuseum besuchen. Zwei Stunden muss einplanen, wer Kunstwerke aus Strandgut herstellen will, Shetlandponys besuchen, am Schnuppersegeln teilnehmen, den Ostseegrund erforschen will oder kostenfrei das sh:z-Druckzentrum in Büdelsdorf besichtigen will. Kostenlos sind dreistündige Schnupperkurse im Sportschießen und Besuche bei den Bienen. Ein Tag als Tierpfleger im Tierheim dauert vier Stunden und ist ebenfalls kostenfrei. Die meisten Angebote des Tierparks Gettorf dauern fünf bis fünfeinhalb Stunden und richten sich an die ganze Familie.

Neben den Angeboten, die nur ein oder zweimal stattfinden, gibt es auch Veranstaltungen für die gesamten Ferien. So lädt die Gemeindebücherei Gettorf an allen Ferientagen zum Ferienleseclub ein. Die Eichhörnchenstation Eckernförde kann ebenfalls an allen Tagen besucht werden. Kosten entstehen in beiden Fällen keine. Schließlich gibt es mehrtägige Angebote, so zum Beispiel ein Fußballcamp, ein Wassersport-Camp und eine Foto-Akademie. Die Awo Gettorf bietet während der gesamten Ferien Ferienbetreuung für Kinder an, deren Eltern keinen Urlaub haben. Jede Woche steht unter einem anderen Thema. Die Teilnahme ist wochenweise möglich.

Schüler, die Schulen im Amt Dänischer Wohld besuchen, erhalten den Ferienbegleiter über ihre Schule kostenlos. Schüler anderer Gemeinden können den Ferienbegleiter gegen eine Schutzgebühr von 2,50 Euro im Awo-Familienzentrum in Gettorf abholen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Jun.2017 | 06:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen