zur Navigation springen
Eckernförder Zeitung

18. August 2017 | 00:03 Uhr

Sind Sie schon vergeben?

vom

Kontakt zum anderen Geschlecht gesucht und erwünscht - aber wie macht mann/frau es in einer Zeit modernster Kommunikationsmöglichkeiten? Mangels Tanzabenden, wie früher auf dem Dorf üblich, oder einfach auch nur aus Zeitgründen scheint dies heutzutage schwieriger zu sein als früher. Zwar boomt der Kontaktbörsenmarkt im Internet gewaltig und windige Unternehmer verdienen sich eine goldene Nase an unserer persönlichen Glückssuche, aber das ist keine Sache für jedermann. Zu unpersönlich, zu teuer, und dann kriegst du noch die falschen Frauen vorgestellt, verriet mir vor kurzem ein Mann, der es wissen musste. Er bevorzugt seitdem eine andere, die persönliche Variante. Er spricht Frauen an. Sind Sie schon vergeben, lautete die Frage. Um gleich seine Absicht zu offenbaren: "Ich lade Sie zum Essen ein." Zunächst überrascht über die unverblümte Frage brauchte die Antwort drei Sekunden. Charmant und keineswegs beleidigt reagierte mein Gegenüber auf diese. Er erläuterte seinen scheinbar ungewöhnlichen Weg der Suche nach einer Partnerin. Wer nicht fragt, weiß nichts - so seine Devise. Wenn dies auf so eine liebenswürdige Art und Weise geschieht, sollten wir Frauen das eher als eine Art Kompliment auffassen und den Suchenden nicht verdammen, wie von uns vielleicht erwartet wird.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen